CELLE. Ein Jubiläum feiern die unter NABU-Leitung stattfindenden Reisen in wilde Landschaften Europas: Sie finden nun seit 20 Jahren statt. Darauf weist die NABU-Geschäftsstelle Celle hin. Was mit Bustouren ins südwestbritische Cornwall begann, hat sich mittlerweile auf ganz Europa ausgedehnt. Nun liegt das neue Reiseprogramm vor, das einen bunten Reigen von Zielen für 2019 aufweist.

Aufgrund der großen Nachfrage seien die Nordalpen mit Landschaften „abseits des gängigen Tourismus“ in einer neuen Variante und verlängert eine der Touren, bei denen Natur und Kultur gleichermaßen im Mittelpunkt stehen. Bei dieser Reise im Juni sollen die Alpenrosen- und Orchideenblüte ebenso erlebt werden können wie alte Bergwälder, ein bei einer Radtour zum umrundender See mit seinen Rohrsängern und hochalpine Täler bei Wanderungen in die Murmeltier- und Steinbockregion. Die Leitung haben Bezirksgeschäftsführer Rüdiger Wohlers, der die Region von Kindesbeinen an kennt, und Naturpädagogin Heike Neunaber, die sich auch auf die Märchen und Sagen Oberbayerns und Nordtirols spezialisiert hat. Zudem sind Fahrten an den Neusiedler See und nach Ungarn, in die Provence, nach Masuren, Schleswig-Holstein, Schottland und Cornwall im neuen Programm zu finden. Das Programm ist im NABU-Büro in Celle, Schuhstr. 40, erhältlich oder kann telefonisch unter 0441 25600 angefordert werden.





Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.