Nach 15 Monaten: Silbersee weiterhin nicht verkauft

Politik Von Redaktion | am Do., 13.02.2020 - 10:43

CELLE. Im Dezember 2018 wurde der Verkauf seitens der Stadt angekündigt. Vorangegangen waren einige Ungereimtheiten und mutmaßliche Mauscheleien (siehe Chronik unten). Als im Sommer 2019 noch immer kein Vertrag unterzeichnet wurde, sollte es im November 2019 so weit sein - doch auch im Februar 2020 ist der Silbersee trotz anderslautender Meldungen noch immer nicht verkauft worden. Auf Nachfrage von CELLEHEUTE erklärt die Stadt.

"Für die Zeit bis zum Kaufvertragsabschluss ist mit Herrn Schilling und Frau Födisch-Rüstig eine Nutzungsvereinbarung geschlossen worden, um den Betrieb des Campingplatzes ohne Unterbrechung zu gewährleisten.  Im Laufe des Jahres haben diese auf dem Gelände viel geleistet und verändert, sodass der Platz durchgehend geöffnet bleiben konnte. Das Angebot haben im Sommer zahlreiche Badegäste, sowie ganzjährig Camper mit Kurz- und Dauerplätzen gern in Anspruch genommen."

Die potenziellen Eigentümer sehen es weiterhin gelassen und erklären: "
Ursprünglich habe ich den 'Kaufmann in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft' bei einer kommunalen Wohnungsbaugesellschaft gelernt und auch in meiner Zeit als Softwareentwickler für wohnungswirtschaftliche Speziallösungen habe ich viel mit Gemeinden und Kommunen zusammengearbeitet. Bei einem Objekt in dieser Größenordnung finde ich das nicht ungewöhnlich, über ein Jahr die Verhandlungen zu führen. Hinzu kommt natürlich, dass im Dezember und Januar aufgrund von Urlaub und Krankheit die Uhren etwas langsamer ticken."

https://celleheute.de/silbersee-soll-verkauft-werden/

https://celleheute.de/die-akte-silbersee-potenzieller-paechter-legte-bereits-2017-plaene-vor/

https://celleheute.de/die-akte-silbersee-zobel-stadt-verschweigt-gutachten-aus-2014/

https://celleheute.de/stellungnahmen-zum-geplatzten-silbersee-verkauf-unzensiert/

​​​​​​​
https://celleheute.de/silbersee-noch-nicht-verkauft-vertragsabschluss-fruehestens-ende-des-jahres-erwartet