Nach Streit mit Messer verletzt

Polizei + Feuerwehr Von Extern | am Do., 10.09.2020 - 11:27

CELLE. Gestern Nachmittag kam es im Französischem Garten in Celle zu einer gefährlichen Körperverletzung. Gegen 14.15 Uhr trafen sich zwei junge Männer in der Celler Parkanlage und gerierten in Streit. Nach bisherigen Ermittlungen geht die Polizei davon aus, dass der Streit in einer familiären Angelegenheit zu suchen war. Die zunächst verbale Auseinandersetzung mündete dann mit dem Einsatz eines Messers.

Der 25-jährige in Nordrhein-Westfalen lebende Täter stach dabei auf die Beine und das Gesäß des 24-jährigen Opfers aus Nienhagen ein. Diese Stiche führten nur zu oberflächigen Schnittwunden beim Opfer, dem es kurze Zeit später gelang, wegzulaufen. Sein Peiniger flüchtete in unbekannte Richtung und konnte auch im Rahmen einer Fahndung nicht aufgegriffen werden. "Ein großer Dank gilt auch an die Zeugen vor Ort, die dem Opfer sofort Erste Hilfe leisteten und die Polizei alarmierten", so die Polizei. Zur Versorgung der Wunden wurde der 24-Jährige Mann in das AKH Celle gebracht