CELLE. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Henning Otte monierte kürzlich die unhaltbare Toiletten-Situation am Celler Bahnhof. Die Herren-Toilette ist seit einigen Wochen ohne jeden Hinweis geschlossen, das Damen-WC nur schwer zugänglich. Von der Bahn habe er dazu keine Informationen erhalten. Auf Nachfrage von CELLEHEUTE erklärte heute eine Sprecherin:

„Auf Grund von Vandalismusschäden mussten wir die WC-Anlage schließen. Es waren leider unzumutbare Zustände eingetreten, die wir keinen Kunden zur Nutzung zumuten konnten. Wir sind in Celle bereits dabei, die WC-Anlage zu modernisieren und werden diese schnellstmöglich wieder unseren Fahrgästen zugänglich machen. In diese Modernisierung investieren wir rund 40.000 Euro.“

Für die Reinigung an sich ist allerdings die Stadt Celle zuständig. „Die Stadt hat aber erst durch die Aktivität von Henning Otte erfahren, dass die Toilette gesperrt ist. Von der Bahn bekam sie keine Information. Der Grund bleibt deswegen bislang unklar“, so Ottes Sprecher Svend Moeller.

Gesperrte Toilette im Bahnhof – „Beschämend für die Bahn und die Stadt Celle“



Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.