Nachfrage nach Urlaub in der Lüneburger Heide weiter sehr hoch

Wirtschaft Von Extern | am Mo., 10.02.2020 - 13:11

LÜNEBURG. Die Nachfrage nach Urlaub in der Lüneburger Heide ist unverändert hoch. Im Jahr 2019 konnte die Lüneburger Heide GmbH ein Rekordergebnis verzeichnen. Erstmals in der Geschichte der Firma wurden 7,3 Millionen Seitenabrufe auf der Website verzeichnet.

„Die Website ist das Herzstück unseres Marketings, hier sind alle Leistungsträger vertreten“, sagt Lüneburger Heide Geschäftsführer Ulrich von dem Bruch, „daher freue ich mich sehr über diesen Rekord. Er zeigt, dass unsere Vermarktung perfekt funktioniert und wir den Betrieben die Kunden in großen Zahlen vermitteln können“.

Auf der Website können alle touristischen Institutionen der Region kostenlos inserieren.

Von den Themenbereichen verzeichneten die Freizeitparks (Erlebnis) und die Städte Lüneburg und Celle die höchsten Steigerungen mit jeweils über 30 Prozent plus, absolut war das Thema Natur das stärkste.

Einer der beliebtesten Beiträge war das Heideblütenbarometer, das den aktuellen Stand der Heideblüte angibt. Auch die Bereiche Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen waren sehr gut geklickt.

61 Prozent der User waren weiblich, die Altersstufe von 35 bis 44 Jahren war die häufigste. Die meisten Nutzer der Website kamen aus Deutschland (87 Prozent), die höchsten prozentualen Steigerungen gab es aus Dänemark und Polen (je > +60 Plus).

65 Prozent der Zugriffe erfolgten von mobilen Endgeräten. „Wir haben sehr viel in die Technik investiert“, sagt von dem Bruch, „2019 hatten wir die schnellste mobile Website aller niedersächsischen Reiseregionen.“ 

Neben der Geschwindigkeit sei aber auch die Qualität des Inhalts ein entscheidendes Merkmal für den Erfolg. Die Lüneburger Heide hat seit zwei Jahren das Thema „Content Marketing“ deutlicher in den Vordergrund gerückt. So werden mehr Geschichten über die Region entwickelt, mehr Videos gedreht und die Texte optimiert.

Auch im Jahr 2020 setzt sich der positive Trend fort. „Aktuell liegen die Zugriffe bei 3,6 Prozent im Plus, das ist auf dem hohen Niveau ein sehr gutes Ergebnis“, freut sich der Lüneburger Heide Geschäftsführer. Im ersten Quartal würden insbesondere Unterkünfte häufig gesucht.

Gespannt warten die Touristiker auf das Jahresergebnis der Übernachtungen 2019 des statistischen Landesamtes, das im März veröffentlicht wird. Auch hier rechnet man mit einer Rekordzahl und gewonnenen Marktanteilen.

„Die Nachfrage ist unverändert hoch, Urlaub in der Lüneburger Heide ist „in“, alle Parameter zeigen nach oben“, rechnet von dem Bruch auch weiterhin mit guten Ergebnissen im Heide-Tourismus.