Log empty

Weg des Friedens wurde eingeweiht

Naherholungsgebiet mit Kunst, Fitnessgeräten und Denkanstößen

06.09.2017 - 14:23 Uhr     zaulick    0
Fotos: Susanne Zaulick

BERGEN. Seit neun Jahren ist er im Gespräch: Der Fußweg zwischen Innenstadt und Regenrückhaltebecken im Norden Bergens. Heute wurde der „Weg des Friedens“ eröffnet. Entstanden ist ein kleines Naherholungsgebiet mit Sportgeräten, geistigen Anregungen in Form von Friedens-Weisheiten und Kunst am Wegesrand. Für den Weg, für den der Ortsrat Bergen – ebenfalls seit neun Jahren – gespart hat, sind ca. 240.000 Euro veranschlagt, 60 Prozent der Summe wird aus LEADER-Mitteln bezuschusst.

Viele Ideen sind in die Gestaltung des Grüngürtels entlang des Berger Baches eingeflossen. Die Kunstwerke haben Jörg Pippirs (Graffiti an Unterführungen) und Wladimir Rudolph (Plastik) geschaffen. Die Kristalle auf seinem als Kugel gestalteten Werk sollen, so Ortsbürgermeister Virendra Singh, die unterschiedlichen Kulturen symbolisieren. „Alle haben ihre Ecken und Kanten, aber alle gehören zusammen“, so der gebürtige Inder. Auch die Sprüche am Wegesrand kommen aus verschiedenen Kulturen bzw. Religionen. So ist eine Friedensweisheit hinduistischen Ursprungs ebenso zu finden wie ein Bibelzitat und eine Weisheit der Yeziden. Bei den Fitnessgeräten hat der TuS Bergen die Auswahl getroffen. Zum Ausruhen gibt es etliche neue Bänke und nebenbei wurden auch noch drei Brücken über den Berger Bach erneuert.

Fotos: Katharina Hoopmann

Fotos: Katharina Hoopmann

Prokop

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.