NDR-Moderator Michael Thürnau und Bingo-Umweltstiftung verteilen Saatguttütchen

Gesellschaft Von Redaktion | am Do., 01.08.2019 - 17:07

CELLE. Vorgestern sind der NDR-Moderator Michael Thürnau und der Geschäftsführer der Niedersäch- sischen Bingo-Umweltstiftung (NBU), Karsten Behr, im Rahmen ihrer einwöchigen Jubiläumstour durch ganz Niedersachsen nach Celle gereist, um die Stiftung vorzustellen und Saatguttütchen zu verteilen, damit die Menschen vor Ort artenreiche Wildblumenwiesen anlegen können.

Der Stiftung sei das Thema „Insektenschutz“ in ihrem Jubiläumsjahr besonders wichtig, weshalb sie zusammen mit Thürnau eine Woche lang Projekte in Niedersachsen besucht, die sich um den Erhalt und die Förderung von Insekten bemühen. Darüber hinaus stellt die Stiftung der Celleschen Zeitung Saatguttütchen mit einer insektenfreundlichen Wildblumenmischung zur Verfügung, die sich die Leser in der Redaktion abholen können (solange der Vorrat reicht).
Zusätzlich verteilten NDR-Moderator Thürnau und NBU-Geschäftsführer Karsten Behr unzählige Saatguttütchen in der Celler Innenstadt. „Die Anlage von artenreichen Wildblumenwiesen ist gerade heute, in Zeiten des dramatischen Insektensterbens, ein notwendiger Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt. Jeder kann einen Teil dazu beitragen – und dies beginnt am besten direkt vor der eigenen Haustür“, so Behr, Geschäftsführer der NBU.



Zu ihrem 30-jährigen Bestehen hat die Stiftung zwei Jubiläumsprojekte initiiert, die sich einerseits um Naturerlebnisse für Kinder kümmern und andererseits die Themen Biotopvernetzung und Biotopverbund in den Fokus rücken. Die beiden Projektpartner, das SCHUBZ Lüneburg und die Stiftung Kulturlandpflege, stehen als Ansprechpartner zur Verfügung.

Die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung wurde 1989 als Niedersächsische Umweltstiftung vom Land Niedersachsen gegründet und 2009 in ihre heutige Struktur umgeformt. Die Finanzierung erfolgt seitdem aus Mitteln der Glückspielabgabe, die sich zu einem großen Teil aus Einnahmen durch „Bingo-Die Umweltlotterie“ speisen. Die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung fördert ergänzend zu staatlichen Pflichtaufgaben Umwelt- und Naturschutzprojekte sowie Projekte zugunsten der Entwicklungs- zusammenarbeit und der Denkmalpflege. Für den Landkreis Celle wurden von der NBU 2018 insgesamt 18.530 Euro Fördermittel für zehn Projekte bereitgestellt. Grundlagen der Förderung sind Nachhaltigkeit, ehrenamtliches Engagement und aktiver Naturschutz.