Neubeginn in Lachendorf – Britta Suderburg ist neue Samtgemeindebürgermeisterin

Politik Von Anke Schlicht | am So., 12.09.2021 - 22:37

LACHENDORF. „Jetzt geht’s los mit Heimatleben“, sagt die neue Bürgermeisterin der Samtgemeinde Lachendorf, Britta Suderburg, lächelnd. Entspannt sitzt die parteilose neue Chefin der Lachendorfer Verwaltung in kleinem Kreis im Eldinger Sozioökonomischen Zentrum (SöZ). 56,3 Prozent der abgegebenen Stimmen konnte sie auf sich vereinigen. Die Wahlbeteiligung lag bei 62,7 Prozent.

Der Wahlkampf liegt hinter ihr, „ich habe ihn Heimaturlaub genannt“, antwortet sie schmunzelnd auf die Frage, ob sie sich nun ein wenig erholen müsse von den vergangenen Wochen. Ja, anstrengend wäre es schon gewesen, aber sie hat die Phase auch genossen. „Ich habe Fahrradtouren gemacht, Verschiedenes besichtigt, interessante Menschen getroffen, neue Eindrücke gewonnen – alles Dinge, die man sonst nur im Urlaub unternimmt.“

Am 1. November beginnt ihre neue berufliche Laufbahn. „Ich freue mich, dass ich bis dahin noch ein wenig zur Ruhe kommen kann.“ Wirklich gezweifelt hat sie nicht an ihrem Wahlsieg: „Ich war die ganze Zeit optimistisch“, sagt sie, bevor sie sich zurückbegibt in die kleine Runde, um den Wahlabend ausklingen zu lassen.