Neue Abstellanlagen für Fahrräder an Grundschulen Waldweg und Hehlentor

Verkehr Von Extern | am Di., 22.09.2020 - 16:09

CELLE. Im Rahmen der städtischen Fahrrad-Offensive sind jetzt die Grundschulen an der Reihe, wie die Stadt mitteilt. An den Grundschulen Waldweg und Hehlentor. können sich Kinder und Lehrkräfte über neue Abstellmöglichkeiten für ihre Räder freuen.

Die alten Ständer, oftmals als „Felgenkiller“ bezeichnet, sind nunmehr Geschichte und wurden durch Anlehnbügel und Reihen-Abstellanlagen ersetzt. Ein Teil davon ist zusätzlich überdacht, so dass auch bei schlechterem Wetter alles trocken bleibt. An der Waldwegschule wurde als Überdachung eine Holzkonstruktion mit einer Eindeckung aus Dachpfannen gewählt, die sich der Architektur des Schulgebäudes anpasst. An der Hehlentorschule wurden mehrere Dächer als licht-leichte Stahlkonstruktion errichtet, wie die Stadt mitteilt. Dazu waren neben dem Aufbau der Fahrrad-Abstellanlage auch umfangreiche Tiefbauarbeiten notwendig.

Ganz neu für Celle sind die die Scooter-Ständer, die ergänzend montiert wurden. Hier haben Kinder die Möglichkeit ihre „Tretroller“ abzustellen. Diese würden von den Kindern häufig für den Schulweg genutzt, solange sie noch nicht ihren „Fahrrad-Führerschein“ gemacht haben und zur Schule radeln dürfen. Bislang konnten die Tretroller nicht richtig abgestellt werden und seien häufig umgefallen. Das ist jetzt vorbei und die Scooter können auch mit einem Schloss gegen Diebstahl gesichert werden.

Die Kosten für beide Maßnahmen liegen laut Stadtverwaltung bei 125.000 Euro. Im Zuge der Fahrrad-Offensive der Stadt Celle sollen jetzt nach und nach alle städtischen Grundschulen mit zeitgemäßen und, wo es möglich ist, überdachten Fahrrad-Abstellanlagen ausgestattet werden.