NORDEN/CELLE. Die Vorgaben sind klar: Bis spätestens 2027 sollen sowohl die Oberflächengewässer als auch die Grundwasserkörper in der Europäischen Union in einem guten Zustand sein. So schreibt es die Europäische Wasser-Rahmenrichtlinie vor. Um dieses Ziel zu erreichen, soll insbesondere der Nährstoffeintrag in die Gewässer und Grundwasserkörper aus der Landwirtschaft reduziert werden. Das Land Niedersachsen verfolgt hierfür seit 2010 in einigen Teilen des Landes einen kooperativen Ansatz, der im Wesentlichen auf dem Angebot der Gewässerschutzberatung für Landwirte und flankierenden, freiwilligen Agrar-Umweltmaßnahmen fußt.

„Zu Beginn haben wir uns an den Vorgaben orientiert, die für die Landwirtschaft in Trinkwasserschutzgebieten bereits galten. Im Laufe der Jahre haben wir das neue Zusatzangebot jedoch stetig ausgebaut – sowohl räumlich als auch inhaltlich“, berichtet Friedrich Rathing vom NLWKN (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz). So umfasse die Kulisse der Gewässerschutzberatung heute deutlich größere Landesteile als die des Niedersächsischen Kooperationsmodells für den Trinkwasserschutz. „Ging es anfänglich hauptsächlich um die Reduzierung des Nitrateintrags in das Grundwasser, so kamen seit 2014 Gebiete hinzu, in denen das Augenmerk auch auf der Verringerung von Phosphor- und Stickstoffeinträgen in Fließgewässern lag. Nicht zuletzt wegen der guten Erfahrungen hieraus sind seit 2016 erstmals auch bestimmte Seen-Einzugsgebiete wie das Steinhuder Meer in die Beratungskulisse mit einbezogen worden“, ergänzt Rathing.

Zielsetzung, Entwicklung und erste Erfahrungen aus dem Projekt hat der NLWKN nun in der 82-seitigen Broschüre „Gewässerschutzberatung nach EG-Wasserrahmenrichtlinie“ zusammengefasst. Interessierte können sie kostenlos von der NLWKN-Webseite herunterladen oder in gedruckter Form für fünf Euro pro Stück zuzüglich Versandkosten unter folgender Adresse bestellen:

Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
-Veröffentlichungen-
Göttinger Chaussee 76
30453 Hannover
Tel.: 0511/ 30 34 – 33 06

Zu beziehen ist das Heft auch über das Internet:
www.nlwkn.niedersachsen.de → Service → Veröffentlichungen/ Webshop

oder als kostenloser Download: www.nlwkn.niedersachsen.de → Service → Veröffentlichungen/ Webshop →
Schriften zum Downloaden → Downloads Wasserrahmenrichtlinie → Band 11

 

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.