Neue Kurse für Krebsbetroffene im Onkologischen Forum

Wissenschaft Von Extern | am Fr., 06.12.2019 - 16:30

CELLE. Zum Jahresbeginn starten im Onkologischen Forum neue Kurse für Krebserkrankte und ihre Angehörigen. Den Anfang macht das Qi Gong-Angebot von Silke von Borstel. Der Kurs startet am 15. Januar und findet dann zehn Mal jeweils mittwochs von 16-17 Uhr im Gruppenraum des „Onkoforums“ statt. Eine Einzelteilnahme ist nicht möglich. Die Kursgebühr beträgt 55 €, Vereinsmitglieder zahlen 45 €.  

Am 20. Januar startet das nächste Achtsamkeitstraining mit der zertifizierten MBSR-Lehrerin Marina Flockemann. Im Kurs werden verschiedene Methoden erlernt, um die jedem Menschen innewohnende Fähigkeit zu Achtsamkeit zu entwickeln und zu stärken. Entwickelt wurden diese Kurse in den USA von Professor Jon Kabat-Zinn. Heute werden die Programme im Rahmen einer ergänzenden Krebstherapie für Erkrankte und ihre Angehörigen weltweit angeboten. Die Kursgebühr beträgt 195 € (Vereinsmitglieder 155 €) und wird auf Antrag teilweise von den Krankenkassen übernommen. Der Kurs findet an acht aufeinanderfolgenden Montagen von 15 bis 18 Uhr sowie an einem Vertiefungstag (Samstag. 29.2.) im Gruppenraum des „Onkoforums“ (Celle, Fritzenwiese 117, 2. Stock, Fahrstuhl vorhanden) statt.

Am 11. Februar beginnt eine Kunsttherapeutische Gruppe mit der diplomierten Kunsttherapeutin Grit Wuttke. Der Kurs für maximal acht Teilnehmer*innen verspricht Entspannung, Freude an Farben und Gespräche. Er findet statt an sechs Dienstagen (11. + 25.2., 10. + 24.3., 28.4., 12.5.) zwischen 16 und 18 Uhr im Atelier von Gritt Wuttke (Altes Backhaus, Bahnhofstr. 29, Celle; leider nicht barrierefrei). Die Teilnahme kostet inkl. Material 120 € (Vereinsmitglieder 100 €) zzgl. eventueller Leinwandkosten.

Noch undatiert, aber ebenfalls bereits für Januar geplant sind Kurstreffen zum Lachyoga, Meditativem Tanz, Onko-Rudern und Nordic Walking. Termine dafür und Anmeldungen bitte im Büro des „Onkoforums“ erfragen: Tel. 05141/2196600, info@onko-forum-celle.de, Termine erscheinen auch stets aktuell auf der Homepage des Vereins www.onko-forum-celle.de