Log empty
Familienanzeigen Stellenmarkt

Celle

Neue Patenschaft zwischen Gemeinde Hambühren und Bataillon aus Wietzenbruch

24.09.2018 - 14:13 Uhr     CELLEHEUTE    0
Fotos: Peter Müller


HAMBÜHREN. Am Donnerstag, den 21.September 2018, unterzeichneten die Gemeinde Hambühren und das Feldwebel-/ Unteroffizieranwärter-Bataillon 2 aus Celle-Wietzenbruch die Urkunden zur Gründung einer Patenschaft.



Neben einer großen Abordnung mit ca. 40 Soldaten waren noch Mitglieder des Rates der Gemeinde Hambühren, der Schützenverein Hambühren, die Schützengesellschaft Oldau, die MU-Kapelle Oldau, die Unteroffizier-Vereinigung Hambühren sowie die Freiwillige Feuerwehr Hambühren und Oldau und noch einige Besucher zu der feierlichen Unterzeichnung auf dem Hermann-Meine-Platz vor dem Schützenhaus erschienen. Bürgermeister Thomas Herbst betonte, er freue sich sehr über diese Patenschaft, da es sich bereits um die 2. Patenschaft zwischen der Bundeswehr und der Gemeinde Hambühren handele.

Bereits 1985 ging die Gemeinde eine Patenschaft mit der seinerzeit in Hambühren ansässigen Einheit des Fernmeldesektors Q ein. Diese Patenschaft endete mit dem Auflösen der Einheit in Hambühren nach der Wiedervereinigung. Durch das Engagement zusammen mit dem heimischen Landtagsabgeordneten Thomas Adasch habe man jetzt wieder eine passende Kompanie gefunden.

Kompaniechef Hauptmann Robin Kambach betonte die Anerkennung, welche die Soldaten durch eine solche Patenschaft von Seiten der Bevölkerung erführen. Im Anschluss an die Reden unterzeichneten Bürgermeister Herbst und Hauptmann Kambach die Urkunden. Weiter überreichte der Kompaniechef das Wappen der Einheit an den Bürgermeister, welcher im Gegenzug ein Ortsschild der Gemeinde Hambühren an Hauptmann Kambach überreichte. Zum Abschluss der feierlichen Zeremonie spielte die MU-Kapelle aus Oldau die deutsche Nationalhymne. Erste Kontakte knüpften die anwesenden Teilnehmer und die Soldaten im weiteren Verlauf des Abends bei Bratwurst vom Grill und gekühlten Getränken.

Text: Hans-Jürgen Hemme



Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.