HAMBURG. Nach einer intensiven Wettkampfwoche war das Mehrkampfteam der LG Celle-Land mit Marie Dehning, Esther Boeijink, Sina Otte, Marvin Rullmann und Daniel Warnecke abschließend beim nationalen Sportfest des Hamburg SV am Start.

Marie (W15) startete gegen die bis zu zwei Jahre älteren Athletinnen des Jahrgangs U18. Zunächst stand für das Mehrkampftalent der 100m Vorlauf auf dem Programm, in dem sie sich bei starkem Gegenwind von 4,2m/s mit 13,04s für das Finale qualifizierte. Dort konnte sich die Bergenerin nach starkem Start und einem technisch sehr guten Lauf auf  12,74s steigern. Es folgte ein überragender Sprung auf ihre neue persönliche Bestleistung von 5,70m im Weitsprung und die abschließenden 200m absolvierte sie in ihrem ersten Rennen über diese Strecke in schnellen 26,13s.

Marvin (U18) zeigte ebenfalls einen sehr guten Wettkampf und konnte im Diskuswurf nach einem guten Drehrhythmus mit 37,24m ebenfalls eine neue Bestleistung erzielen. Eine weitere gute Leistung erzielte er im anschließenden Speerwurf mit 35,38m. Ebenfalls einen guten Wettkampftag erwischte Esther (U18), die mit 5,03m im Weitsprung eine gute Leistung zeigte und auch im Hochsprung fand sie mit 1,51m zu alter Stärke zurück. Weiter lief die talentierte Sportlerin im abschließenden 200m-Lauf in 27,64s eine neue Bestzeit.

Sina (U18) sprintete im 100m-Vorlauf in 13,94s ebenfalls bei über 4,2m/s Gegenwind eine tolle Zeit. Es folgten gute 1,40m im Hochsprung und 4,55m im Weitsprung. Als Letzter im Bunde absolvierte Daniel (Männer) seinen ersten 400m-Lauf der Sommersaison in neuer Bestzeit von 51,95s. „Es war ein sehr guter Abschluss einer intensiven Wettkampfwoche, die mir zeigt, dass wir in der Vorbereitung eine sehr gute Basis gelegt haben und an welchen Dingen wir in den nächsten Wochen im Training noch weiter arbeiten müssen“, war das Fazit von Trainer Björn Lippa nach dem Wettkampf.

Daniel Warnecke

Marvin Rullmann (links)

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.