Neue Regionalberaterin Kultur für Nord/Ost-Niedersachsen: Wiebke Dalhoff berät Kulturvereine und Initiativen

Kultur + Gesellschaft Von Redaktion | am Di., 24.09.2019 - 19:39

CELLE. „Ich mag die Zusammenarbeit mit verschiedenen Akteuren aus Kultur, Politik und Zivilgesellschaft. Diese Arbeit ist mir durch viele Kooperationen, die ich gestaltet habe und in denen ich mitgewirkt habe, sehr vertraut“, sagt Wiebke Dalhoff. Die Kulturberaterin arbeitet seit einem halben Jahr für den Landesverband Soziokultur Niedersachsen. Sie wird die Region Nord/Ost mit den Landkreisen Harburg, Heidekreis, Lüneburg, Uelzen, Lüchow-Dannenberg, Celle und den nördlichen Teil des Landkreises Gifhorn abdecken. Ihr Büro hat Wiebke Dalhoff in der CD-Kaserne in Celle, die Mitglied im Landesverband ist.

Kai Thomsen (Geschäftsführer der CD-Kaserne) freut sich auf die Synergieeffekte, die dieses „Büro-Sharing“ mit sich bringt: „Uns verbindet nicht nur eine langjährige Freundschaft mit dem Landesverband Soziokultur Niedersachsen, wir können uns hier auch in wunderbarer Weise gegenseitig befruchten“. So laufen in der CD-Kaserne Beratungskompetenzen für Menschen in der Kultur- und Sozialbranche mit unterschiedlichen Schwerpunkten zusammen: Neben dem Landesverband, findet man in der CD-Kaserne auch die Externe Koordinierungsstelle für das Bundesprogramm „Demokratie Leben!“, die Regionale-Koordinierungsstelle für „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“, und mit dem Zentrum für systemisch interkulturelle Prävention sind weitere Beratungskompetenzen im Team des Kulturzentrums zusammengeführt.

Der Landesverband Soziokultur Niedersachsen berät und qualifiziert Menschen in ganz Niedersachsen, die Kultur machen oder Kultur möglich machen. Das Beratungsspektrum der fünf regionalen Beraterinnen und Berater umfasst alle Fragen der Kulturarbeit: finanzielle und betriebswirtschaftliche Fragestellungen, Förderantragsberatung, Veranstaltungsmanagement, Kommunikation und Netzwerkarbeit, Umbaumaßnahmen sowie Organisations- und Teamentwicklung. Dank der Förderung durch das Land Niedersachsen steht die Beratung allen Sparten, Vereinen, Initiativen und Kommunen kostenfrei zur Verfügung. „Wir freuen uns sehr, mit der CD-Kaserne einen kompetenten Partner gefunden zu haben, der in der Region bestens vernetzt ist und unserer Kollegin einen Raum zu Verfügung stellen kann“, sagt Dorit Klüver Geschäftsführerin des Landesverbands.

Dalhoff arbeitet schon lange im Feld der Beratung. Sie hat als freiberufliche Beraterin Institutionen, Projekte und Kommunikationsmaßnahmen begleitet. Die Schwerpunkte lagen dabei auf Kultur, Bildung und Politik. Ihr Ziel ist es dabei besonders, Dialoge zu fördern. Dalhoff ist gelernte Buchhändlerin und hat ein Medienmanagementstudium abgeschlossen. Bevor sie zum Landesverband Soziokultur Niedersachsen gekommen ist, hat sie neben ihrer freiberuflichen Beratungsarbeit im Literaturhaus Frankfurt gearbeitet. Dort hat sie sich besonders um die kulturelle Bildung, Programmorganisation und Projekte gekümmert. Sie beschäftigt sich intensiv mit Projektförderungen, weil sie als Gutachterin für Projektanträge tätig ist.

Einer ihrer Schwerpunkte ist Digitales und da besonders die Medienbildung. „Da Niedersachsen hier einen wichtigen Schwerpunkt setzt, freue ich mich auf die Unterstützung, die ich Freien Kulturträgern in diesem Thema bieten kann“.

Kontakt: Wiebke Dalhoff, c/o CD-Kaserne, Hannoversche Straße 30b, 29221 Celle, Telefon: 0176 55 94 55 12, E-Mail: dalhoff@soziokultur-niedersachsen.de