UNTERLÜSS. Tanzen ist in allen Altersklassen beliebt. Viele Frauen und Männer möchten gerne tanzen, aber es scheitert oft daran, dass sie keinen Tanzpartner haben. Beim Line Dance tritt dieses Problem nicht auf, denn bei Line Dance braucht man keinen Partner.

Line Dance hat sich im 20. Jahrhundert in den USA entwickelt und wird unabhängig vom Geschlecht in Reihen und Linien vor- und nebeneinander getanzt. Ein Partner wie beim Gesellschaftstanz ist also nicht nötig. Getanzt wird nach Rhythmen von Country und Pop Musik. In Deutschland ist Line Dance als Freizeitsport seit 2002 anerkannt. Im Rahmen des Deutschen Tanz Sportabzeichens (DTSA) gibt es eine eigene Prüfung für Line Dance.

“Tanzen ist ein idealer Fitness-Sport, denn die rhythmische Bewegung fordert die Muskulatur und das Koordinationsvermögen. Tanzen trainiert aber auch das Gehirn, denn letztlich muss man zahlreiche Schrittfolgen gedanklich verarbeiten. Und: Tanzen kann man bis ins hohe Alter”, wirbt Bernd Schmidt, 2. Vorsitzender des TuS Unterlüß für die neue Sparte.

Wegen anhaltender Nachfrage, wird beim TuS-Unterlüß nun auch getanzt. Nach Ostern wird die erste Gruppe das Training aufnehmen. Die Details sind noch in der Planung. Voraussichtlich werden die Übungen donnerstags ab 19.00 in der Lüßwaldhalle stattfinden.

Bei Interesse kann man Kontakt auf nehmen per Mail: tanzen-unterluess@t-online.de oder unter Tel. 05827 6050 (Bernd Schmidt).

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.