BERLIN. Surface Pro, Galaxy Book 12 LTE, iPad Pro Wifi + Cellular: Die drei neuen Tablets von Microsoft, Samsung und Apple ermöglichen mehr als Internetsurfen und Spielchen daddeln. Mit ihren leistungs­starken Prozessoren, großen Bild­schirmen und (optional) anschließ­baren Tastaturen laden sie zum Arbeiten ein und konkurrieren eher mit Ultra­books. Leider auch beim Preis (rund 1 000 bis 1 600 Euro). Unser Schnell­test klärt, für wen sich die Anschaffung lohnt.

Mit Tastatur und Stift über 1 000 Euro
Wer eines der drei neuen großen Tablets von Microsoft, Samsung und Apple sein Eigen nennen will, muss tief in die Tasche greifen. Am güns­tigsten ist ausnahms­weise mal Apple. Die von Stiftung Warenttest geprüfte Variante mit 256 Gigabyte Speicher und LTE kostet 1 140 Euro. Für den Test wurden außerdem das Smart-Keyboard für 176 Euro und den Pencil für 106 Euro dazu gekauft. Alles zusammen kostet dann 1 422 Euro. Auch beim Microsoft Surface haben die Tester zum Tablet für 1 410 Euro den Surface Pen (106 Euro) und die Alcantara-Signature-Type-Cover-Tastatur (141 Euro) in den Einkaufs­wagen gepackt. Gesamt­preis: 1 657 Euro. Samsung liefert Tastatur und Stift zum Galaxy Book 12 gratis dazu. Kosten­punkt 1 630 Euro.

Tipp: Viele weitere  Tablets mit Tastatur, die zum Teil deutlich güns­tiger sind, finden Sie in der Test­daten­bank. Sie enthält Test­ergeb­nisse sowie Ausstattungs­details und Produktfotos zu insgesamt  136 von uns getesteten Tablets.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.