CELLE. Insgesamt 21 Teilnehmer des Qualifizierungskurses zur Kindertagespflegeperson im Landkreis Celle und in der Stadt Celle nahmen kürzlich ihre Zertifikate in einer Feierstunde im Kreistagssaal in der Trift entgegen. Sie erweitern damit den Kreis der Tagespflegepersonen auf insgesamt 113 Frauen und Männer.

In Kooperation mit der Evangelischen Familienbildungsstätte bietet der Landkreis Celle im Rahmen des Bundesprogrammes „Weil die Kleinen große Nähe brauchen“ einen Qualifizierungslehrgang für Kindertagespflegepersonen im Umfang von 300 Stunden an. „Sie haben sich als Kindertagespflegeperson auf den Weg gemacht, weil die Anforderungen an diese wichtige gesellschaftliche Aufgabe in den letzten Jahren stark gewachsen sind. Damit leisten Sie einen wertvollen Beitrag für ein gleichrangiges Angebot in der Betreuungslandschaft für Familien“, so Marion Schulz vom Familienbüro des Kreisjugendamts. Magda Meyer-Schulte, Leiterin der Familienbildungsstätte lobte das große Engagement der Teilnehmenden, die sich an vielen Wochenenden und in den Abendstunden mit Themen im frühpädagogischen sowie betriebswirtschaftlichen Bereich auseinandergesetzt hätten.

Im Rahmen des Bundesprogramms werden Kommunen gefördert, die in der Qualifizierung von Tagespflegepersonen einen neuen erweiterten Ausbildungsstandard anbieten. Grundlage dafür ist das „kompetenzorientierte Qualifizierungshandbuch Kindertagespflege“ (QHB). In der neu konzipierten Weiterbildung wird neben der tätigkeitsvorbereitenden Schulung auch eine Begleitung der Berufseinstiegphase als Kindertagespflegeperson gewährleistet. Geeignete Bewerber können die Qualifizierung bis 2018 kostenfrei absolvieren. Voraussetzung zur Anmeldung für den Kurs ist hierbei eine positive Eignungseinschätzung durch die Mitarbeiterinnen des Familienbüros des Landkreises oder der Stadt Celle. Bereits tätige Kindertagespflegepersonen profitieren durch die gebührenfreie Teilnahme an der Anschlussqualifizierung im Umfang von 140 Stunden.

Interessenten an der Ausbildung zur Tagesmutter oder zum Tagesvater wenden sich an das Familienbüro des Landkreises Celle, Telefon: 05141/916-4355 oder per E-Mail an Familienbuero@lkcelle.de. Weitere Informationen erhalten Sie auch auf der Homepage des Landkreises Celle unter www.landkreis-celle.de.

g-1817

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.