CELLE. Am Samstag, den 19. August, von 11 bis 18 Uhr, veranstaltet der Ortsrat Neuenhäusen zusammen mit dem Verein der Freunde und Mitarbeiter des Landgestüts Celle e.V. sein traditionelles Stadtteilfest und den Tag des alten Handwerks. Die Veranstaltung findet im Landgestüt statt. Es wird eine bunte, vielfältige und abwechslungsreiche Veranstaltung, auf der altbewährtes Handwerk und traditionsreiche Techniken, ein buntes Bühnenprogramm und PS-starke Attraktionen präsentiert werden. Für Jung und Alt, für Familien nicht nur aus dem Stadtteil soll auf diese Weise ein herrliches Fest geboten werden.

„Ich unterstütze die Idee des Ortsrates, mit uns den Tag des alten Handwerks zu feiern. Die kombinierte Veranstaltung im Landgestüt ist logistisch und organisatorisch eine große Herausforderung. Der stellen wir uns aber gerne gemeinsam mit dem Ortsrat für ein so wunderschönes Ereignis und in beeindruckender Umgebung mitten im Stadtteil“, so Bettina Wedekind, 2. Vorsitzende des Vereins. Eine gemeinsame Arbeitsgruppe von Ortsrat und Verein begleitet die Organisation dieses Festes.

„Ich freue mich über die gute Kooperation mit dem Gestütsleiter Herrn Dr. Brockmann, dem Verein der Freunde und Mitarbeiter des Landgestüts, die rege Beteiligung vieler Institutionen und die Unterstützung des Ortsrates“, begrüßt Jörg Rodenwaldt, Ortsbürgermeister in Neuenhäusen, das 19. Stadtteilfest und den 4. Tag des alten Handwerks. „Schon jetzt liegen zahlreiche Zusagen von Handwerkern, Vereinen und Verbänden vor, worüber wir uns sehr freuen.“

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.