CELLE. Am Samstag, den 19. August, von 11 bis 18 Uhr veranstaltet der Ortsrat Neuenhäusen zusammen mit dem Verein der Freunde und Mitarbeiter des Landgestüts Celle e.V. sein traditionelles Stadtteilfest und den Tag des alten Handwerks. Die Veranstaltungen finden im Landgestüt statt.

Sie bieten ein buntes, vielfältiges und abwechslungsreiches Programm. Es werden altbewährtes Handwerk und traditionsreiche Techniken, ein buntes Bühnenprogramm und PS-starke Attraktionen präsentiert. Für Jung und Alt, für Familien nicht nur aus dem Stadtteil soll auf diese Weise ein herrliches Fest geboten werden.

Die Idee, das Stadtteilfest Neuenhäusen und den Tag des alten Handwerks zu kombinieren, fand bei beiden Veranstaltern schnell Zustimmung.

Beim Tag des alten Handwerks präsentieren 46 Aussteller alte Handwerkskunst. An vielen Ständen werden die Handwerke anschaulich vorgeführt und die Arbeitsschritte erklärt. Nicht nur anschauen- selber ausprobieren ist ausdrücklich erwünscht.

Wie ein Besen gebunden, aus einem Baumstamm ein Balken entsteht, wie geklöppelt, gefilzt, gedroschen wird, als dies und vieles mehr erwartet unsere Besucher.

Natürlich ist auch an Essen und Trinken gedacht und in der Zeit von 12-13 Uhr und 17-18 Uhr findet jeweils ein ca. 40minütiges Showprogramm rund um das Pferd auf dem Paradeplatz statt.

„Ich freue mich über die gute Kooperation mit dem Gestütsleiter Herrn Dr. Brockmann, dem Verein der Freunde und Mitarbeiter des Landgestüts, die rege Beteiligung vieler Institutionen und die Unterstützung des Ortsrates“, begrüßt Jörg Rodenwaldt, Ortsbürgermeister in Neuenhäusen, das 19. Stadtteilfest und den 4. Tag des alten Handwerks. „Schon jetzt liegen etwa 30 Zusagen von Teilnehmern allen aus Neuenhäusen vor. Wir freuen uns sehr darüber.“

Der Eintritt für beide Veranstaltungen ist frei.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.