Neuer Chefarzt der Klinik für Geriatrie am AKH Celle

Medizin Von Extern | am Fr., 10.09.2021 - 18:42

CELLE. Neuer Chefarzt der Klinik für Geriatrie und Frührehabilitation des Allgemeinen Krankenhauses (AKH) Celle ist seit 1. September Mg. Dr. med. Mimoun Azizi, M.A. Er hat die Nachfolge von Prof. Dr. Hans-Joachim Naurath angetreten, der seit Oktober 2007 Chefarzt im AKH war und sich nun in den Ruhestand verabschiedet hat. Prof. Naurath, der neben anderen Chefärzten im Auswahlgremium saß, äußerte sich zufrieden: „Mit dem Wissen, die Geriatrie am AKH in so qualifizierte und würdige Hände übergeben zu können, fällt mir der Abschied von meiner langjährigen Wirkungsstätte schon wesentlich leichter“. 

„Herr Professor Dr. Naurath hat in den vergangenen Jahren exzellente Arbeit geleistet. Dafür  möchten wir uns ganz herzlich bedanken“, sagen die beiden AKH-Vorstände Dr. Martin Windmann und Franz Caesar. „Gleichzeitig freuen wir uns, einen so fähigen Nachfolger gefunden zu haben. Herr Dr. Azizi hat uns mit seinem breiten Fachwissen, seinen umfassenden Erfahrungen in verschiedenen Bereichen und vor allem auch mit seiner Dynamik beeindruckt. Ein Top-Mediziner mit einer äußerst interessanten Vita, der die Menschen in der Region sicherlich schnell von sich und seinen Fähigkeiten überzeugen  wird.“ 

Dr. Azizi (48) ist geboren und aufgewachsen in Hagen und war nach seinem Studium der Humanmedizin in Essen unter anderem als Oberarzt bzw. leitender Oberarzt in Arnsberg, Essen und Oldenburg tätig. Im Zeitraum von 2017 bis 2020 war er als Oberarzt der Inneren Medizin/Geriatrie (Klinik Essen-Mitte) sowie als leitender Arzt der Geriatrie/Neurogeriatrie (Städtische Kliniken Neuss) tätig. Beide Kliniken decken das Spektrum der akut-geriatrischen und geriatrische Frührehabilitation ab. Zuletzt war der 48- Jährige Leiter des Fachbereichs Neurologie und Neuropsychiatrie der Klinik in Hagen Ambrock. 

Der Mediziner ist verheiratet, spricht fünf Sprachen, ist unter anderem Facharzt für  Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie und verfügt zudem über die Zusatzbezeichnung Geriatrie, Palliativmedizin und Notfallmedizin. An der Fernuniversität  Hagen absolvierte er außerdem ein Studium der Politikwissenschaften, Soziologie und  Philosophie.

„Die ersten Tage als Chefarzt im AKH haben mir schon gezeigt, dass die Klinik für Geriatrie  und Frührehabilitation medizintechnisch bestens aufgestellt ist - und dass hier ein äußerst  engagiertes Team hervorragende Arbeit leistet“, sagt Dr. Azizi. „Ich bedanke mich für das  mir entgegengebrachte Vertrauen und werde tagtäglich daran arbeiten, diesen hohen  Standard zu erhalten - gleichzeitig möchte ich neue Impulse zum Wohle der Patientinnen  und Patienten setzen. Was mir ganz wichtig ist: Patientinnen und Patienten aber auch die  Angehörigen können sich jederzeit mit den großen und kleinen Sorgen an mich und mein  Team wenden. Wir haben immer ein offenes Ohr“, verspricht der neue Chefarzt. 

Das Hauptanliegen der Geriatrie ist dabei die Aufrechterhaltung und die Wiederherstellung  von Gesundheit im Alter. Die Klinik für Geriatrie und Frührehabilitation des AKH ist  besonders darauf ausgerichtet, die Selbstständigkeit der Patientinnen und Patienten zu  erhalten, ihre Bewegungseinschränkungen und Schmerzen zu verringern, um so den Erhalt  des bisherigen Lebensumfeldes zu ermöglichen.