Neuer Leiter der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr

Verkehr Von Extern | am Mo., 04.01.2021 - 18:57

VERDEN. Neuer Leiter des regionalen Geschäftsbereichs Verden der Niedersächsischen  Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr ist Rick Graue. Seine Vorgängerin Gisela Schütt wechselte zur neuen Autobahn GmbH des Bundes, die seit 1. Januar 2021 für Planung, Bau, Erhaltung und Betrieb der Autobahnen zuständig ist. Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr bleibt zuständig für die Planung, den Bau, die Erhaltung sowie für den Betrieb der Bundes- und Landesstraßen.  

Rick Graue (34) ist verheiratet und hat an der Hochschule Bremen Bauingenieurwesen studiert. Nach seinem technischen Referendariat bei der Niedersächsischen Landesbehörde für  Straßenbau und Verkehr war er zunächst Fachbereichsleiter Bau in Aurich und Verden.  
Aus dem Geschäftsbereich Verden wechselten einige Kolleginnen und Kollegen zur Autobahn GmbH, um dort die Autobahnaufgaben weiterzuführen. Dazu gehören auch die Autobahnmeistereien in Bad Fallingbostel, Debstedt und Hittfeld. Die bisherige kombinierte Straßen- und  Autobahnmeisterei Oyten wurde getrennt. Die Straßenmeisterei Oyten sowie die Autobahnmeisterei Oyten verbleiben jedoch am bisherigen Standort an der Anschlussstelle Oyten an  der A 1.  

Die Tätigkeiten auf den Bundes- und Landesstraßen im Bezirk des Geschäftsbereiches Ver den werden damit seit diesem Jahr von den Straßenmeistereien Celle, Oyten, Soltau und Rotenburg wahrgenommen. Der Geschäftsbereich Verden der Landesbehörde ist zuständig für den Ausbau, den Erhalt  und den Betrieb von mehr als 410 km Bundesstraßen und 780 km Landesstraßen sowie begleitenden Radwegen und insgesamt über 300 Brückenbauwerken in den Landkreisen Celle,  Heidekreis und Verden sowie teilweise in den Landkreisen Lüneburg, Osterholz und Rotenburg.