Neuer Pastor: Wahl-Nienhäger im "Expowal"

Religion Von Extern | am Fr., 24.09.2021 - 14:12

HANNOVER/NIENHAGEN. Die in Form eines Walfisches wohl "ungewöhnlichste Kirche der Welt" hat einen neuen Pastor. der Theologe Mathias Kürschner wurde am Mittwoch mit offenen Armen von seiner neuen "Wal-Heimat" empfangen und als leitender erster Pastor in sein neues Amt eingesetzt. 

Sie nennen sich "Expowal - eine unglaubliche Kirche." Der Riesen-Fisch auf dem ehemaligen Expo-Gelände ist mittlerweile ein Wahrzeichen Hannovers. In seiner Einführungspredigt konnte man den Potsdamer kennenlernen und erfassen, was ihn antreibt: ein lebendiges, authentisches Christ-Sein und eine klare, auf den christlichen Kern bezogene Botschaft. Einlullende oder selbstoptimierende Wohlfühl-Predigten seien nicht so sein Ding und er beschreibt seine Motivation: "Das Schönste in meinem Beruf wäre es mitzuerleben, wie Gott im Leben der Menschen seine Geschichte schreibt." Doch demütig gesteht er, dass er das als Pastor nicht "machen" könne, wohl aber die frohe und heilvolle Botschaft von Jesus Christus weitertragen. Dabei würden sich nicht selten zentrale Fragen nach Sinn und Ziel unseres Lebens klären.

Kürschner studierte in Siegen, Marburg, Tübingen, Boston und Mainz Evangelische Theologie und Anglistik, war Studienleiter, Pfarrer in Bielefeld sowie Hochschul- und Gemeindepfarrer im Großraum Berlin. Daneben arbeitete er als Kommunikationsberater, Vortragsredner und Autor. Mathias Kürschner ist verheiratet und hat vier Kinder. Mit seiner Familie verlegt er seinen Wohnsitz von Potsdam in unseren Landkreis, nach Nienhagen.

Veranstaltungen im Expowal:
Jeden Mittwoch um 18:30 Uhr: Wal-Abend mit Gottesdienst, Pasta und Wein
Jeden 1. und 3. Sonntag im Monat Wal-Sonntag mit zwei Gottesdiensten um 11 und 13 Uhr. Dazwischen Frühstücks- und Lunchangebot

Infos unter: www.expowal.de

Text: Birgit Braun
Fotos: Artnuance Hannover