Log empty

Gemeinschaftsprojekt von Celle-Uelzen Netz GmbH und Dorfgemeinschaft

Neuer Storchennistplatz in Stedden

13.03.2017 - 16:39 Uhr     CelleHEUTE    0

STEDDEN. Die Celle-Uelzen Netz GmbH hat heute in Zusammenarbeit mit dem Dorfgemeinschaftsverein Stedden e.V. durch die Errichtung einer Brutstätte in Stedden einen wichtigen Beitrag zur Wiederansiedlung des Weißstorches im Allerbereich geleistet. Gemeinsam mit Hans-Jürgen Behrmann, dem Weißstorchbetreuer der Landkreise Celle und Gifhorn, übergaben Josef Koroll und Reinhard Merchel von der Celle-Uelzen Netz GmbH das Nest samt Mast an den Ortsrat Stedden und an den Dorfgemeinschaftsverein Stedden e.V. Dieser übernahm die Kosten für das Nest, welches von der Ornithologischen AG Barnbruch angefertigt wurde. Der Energienetzbetreiber stellte den 13 m hohen Mast zur Verfügung und trug die Transport- und Montagekosten.

„Aufgrund des Storchenbooms in den westlichen Bundesländern und somit auch im Landkreis Celle konnte die Region allerabwärts nach Jahrzehnten nun wieder häufiger  besiedelt werden“, freut sich Hans-Jürgen Behrmann. In Jeversen, Wolthausen, Thören und Bannetze haben sich Weißstörche bereits angesiedelt.  Auch in Stedden gab es bereits einen Nistplatz, der aber inzwischen nicht mehr von Störchen zum Nisten genutzt werden kann. Somit hat der neue Nistplatz gute Chancen, dass sich Weißstörche dort zum Nisten niederlassen werden.

Auch die SVO-Gruppe sieht in der Vogelschutzmaßnahme eine sinnvolle und nachhaltige Aufgabe. Bereits seit vielen Jahren werden zahlreiche Umwelt- und Naturschutzmaßnahmen gefördert. So konnten insgesamt 21 Nisthilfen durch die Celle-Uelzen Netz GmbH im Landkreis Celle und Uelzen errichtet werden. Insgesamt investierte das Unternehmen nach eigenen Angaben rund eine Million Euro zum Schutz der Tiere und möchte sich auch in Zukunft für die Natur einsetzen.

Fotos: Peter Müller

 

 

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.