CELLE. In der Versammlung des Landvolk-Kreisverbandes Celle wurde Christoph Düvel aus Hohne zum neuen Vorsitzenden gewählt. Zu seinen Stellvertretern wurden Hendrik Niemann aus Kragen und Carsten-Wilhelm Drewes aus Baven bestimmt. Dieses Team wird die Geschicke des Landvolks Celle in den nächsten vier Jahren maßgeblich lenken. Der ehemalige Vorsitzende Jürgen Mente stellte sich nicht wieder zur Wahl – er bleibt der Landwirtschaft im Celler Land in seiner Funktion als Kreislandwirt erhalten.

Zu Beginn der Versammlung berichtete Jürgen Mente über Aktuelles aus der Agrarpolitik und von den Märkten. Schwerpunkt bildeten dabei die Besonderheiten des Trocken- und Hitzejahres 2018 und die Konsequenzen für die Landwirtschaft. Geschäftsführer Martin Albers ging in seinen Ausführungen auf die „mangelnde Dialogbereitschaft von Tennet beim SuedLink“ und auf den Stand der Arbeiten bei der Beantragung der Beregnungserlaubnis ein. Zudem nahm die Versammlung den Rückblick auf die Öffentlichkeitsarbeit mit der Aktion „Deutschland blüht auf“ in der Celler Innenstadt, Tag des offenen Hofs, Herbstmarkt der Landfrauen und der SuedLink-Aktion in Großmoor sehr positiv auf. Diskussionen gab es beim Thema Sicherung des FFH-Gebietes Allertal. Die Mitglieder sprachen sich deutlich dafür aus, dass der Verband sich „für eine 1:1-Umsetzung der EU-Vorgaben innerhalb eines Landschaftsschutzgebietes“ einsetzen solle.

Nach den Vorstandswahlen dankte der neue Vorsitzende Christoph Düvel seinem Vorgänger Jürgen Mente für die geleistete Arbeit in den vergangenen zwölf Jahren. Besonders hob er das integrierende Wirken von Mente im Spannungsfeld zwischen Landwirtschaft und Gesellschaft und seine positive Ausstrahlung für die Landwirtschaft im Celler Land hervor. Mente zeigte sich sichtlich bewegt und wünschte dem verjüngten Vorstand für die Zukunft gutes Gelingen.



Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.