CELLE. Ein neuer Wanderführer „Abenteuer Heidschnuckenweg mit Rundwegen in der Lüneburger Heide” ist jetzt erschienen. Der als Heide-Ranger bekannte Biologe Jan Brockmann führt die Leser entlang des 234 Kilometer langen Fernwanderweges und auf zehn ausgewählten Rundwegen in die Geheimnisse einer faszinierenden Landschaft ein. Der harmonische Wechsel von Heide, Moor und Wald, aber auch die  von Fachwerkbauten und heidetypischer Gastronomie geprägten Orte, machen die Region entlang des Heidschnuckenweges zu einem attraktiven Wandergebiet. Der vom Deutschen Wanderverband zertifizierte Weg gehört heute zu den beliebtesten Fernwanderwegen Deutschlands. Zwischen Hamburg und Celle verbindet er auf 13 beschriebenen Etappen die größten zusammenhängenden Heideflächen Mitteleuropas. Zehn weitere, vom Autor beschriebene Rundwege führen zu geschichtlichen und naturkundlichen Kleinoden der Region.

Landschaftliche Höhepunkte wie der Wilseder Berg und der Totengrund im Naturpark Lüneburger Heide oder der Wacholderwald im Naturpark Südheide kann man unterwegs ebenso erleben wie zufällige Begegnungen mit Heidschnucken, Ameisenlöwen oder Heidelerchen. An den Wegen trifft man auf Landschaftskunst, geheimnisvolle Steine, kleine Museen und alte Kirchen, die die kulturelle Vielfalt der Lüneburger Heide unterstreichen.

Auf 188 Seiten beschreibt  Autor Jan Brockmann den Wegverlauf  sowie zehn Rundwege. Kompakte Tourinformationen, Höhenprofile sowie Karten im Maßstab von 1:25.000 liefern weitere Informationen. Der Wanderführer ist erschienen im Publicpress Verlag und für 13,99 Euro im Buchhandel (ISBN 978-3-89920-846-7), unter http://www.publicpress.de sowie in vielen Tourist-Informationen erhältlich.

Hintergrundinformationen:
Der Heidschnuckenweg ist ein Gemeinschaftsprojekt der Landkreise Celle, Harburg, Heidekreis und der Stadt Celle. Er wurde 2012 eröffnet und führt auf einer Länge von 223 Kilometern von Celle über Faßberg, Soltau, Bispingen und Buchholz in der Nordheide bis nach Hamburg-Fischbek. Sechs der 13 Etappen können im Landkreis Celle absolviert werden.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.