CELLE. Bereits zum sechsten Mal hatte der SoVD-Ortsverband Wietzenbruch zum Neujahrsempfang geladen. Der erste Kreisvorsitzende Achim Spitzlei begrüßte am Donnerstag, 11.01.2018, um 13.00 Uhr 40 SoVD-Mitglieder und Gäste – darunter u.a. auch Mitglieder aus dem geschäftsführenden Kreisvorstand sowie befreundete Ortsverbände.  Achim Spitzlei gab einen Rückblick über das ereignisreiche SoVD-Jubiläumsjahr 2017: 100 Jahre SoVD mache stolz und das Jahr sei gespickt gewesen mit zahlreichen Aktionen.

Stillstand gebe es auch im neuen Jahr 2018 im SoVD natürlich nicht, betonte Spitzlei. So geht es am Samstag, 13.01.2018  zum SoVD-Aktionstag des Landesverbandes nach Hannover/ Stöcken um das Rollstuhlbasketballspiel von Hannover United gegen Rhine Rhinos Wiesbaden anzuschauen. Viele neue Aktionen bringt 2018 sowie die Fortführung der landesweiten Kampagne „ Ich bin nicht behindert, ich werde behindert“. Am 20.01.2018 beginnt eine kreisverbandseigene Schulung zur Barrierefreiheit, die vom 2. Kreisvorsitzenden Bernd Skoda durchgeführt wird. An vier Samstagen informiert Skoda was man unter Barrierefreiheit versteht und worauf man achten sollte. Vier Mitglieder aus dem SoVD-Ortsverband Wietzenbruch nehmen an der Schulung teil.

2018 ist für den SoVD auch Wahljahr. In den Ortsverbänden werden neue Vorstände und Delegierte gewählt, die im November auf dem Kreisverbandstag für vier Jahre den neuen Kreisvorstand wählen. Ein spannendes Jahr hat für den SoVD begonnen. Nach der interessanten Vorschau wurde es gemütlich und nicht weniger spannend. Der gesellige Teil des Neujahrsempfangs begann mit einem gemeinsamen Lied und anschließendem Grünkohlessen. Highlight war die geheime Wahl der Grünkohlmajestäten 2018. Glückspilze waren Karin Klose und Fritz Spiller, die völlig überrascht ein Krönchen auf ihrem Los entdeckten. Das Königspaar wurde mit Urkunde und einem Grünkohlstrauß im neuen Amt begrüßt. Spontan wurde von einer Hobbyimkerin noch ein Glas Honig überreicht. Der Neujahrsempfang endete mit einem herzlichen Dank an das SoVD- Organisationsteam, dem Anton Schneider, Vera und Horst Iwastschenko sowie Dina Sevilla-Büscher angehören.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.