EICKLINGEN. Trotz der bescheidenen Wetterprognosen konnte Spartenleiter Fritz Oberste-Lehn knapp 50 Aktive und Freunde der Tischtennis-Abteilung des TuS Eicklingen in Sandlingen am Wohnort vom Ehrenbürgermeister Hermann Rodenberg begrüßen. Diese traditionelle Wanderung startet am Neujahrstag pünktlich um 13 Uhr und wird seit nunmehr 43 Jahren durchgeführt.

„Was gibt es schöneres als das neue Jahr in Mutter Natur zu beginnen zumal die Sandlinger Wälder eine vielfältige Fauna und Flora bieten, die es wirklich Wert ist, bewandert zu werden“, so das Credo. Und das Wetter sollte trotz aller Unkenrufe mitspielen. In diesem Jahr hatte sich der bekannte Scout und Wandergeselle Jens Vocke bereit erklärt, die Tour de Natur zu planen und es ging für die bunte Truppe im Alter von 8 bis über 80 Jahren querbeet durch die heimischen Mischwälder; über unwegsame Wirtschaftswege und zum guten Schluss in die Sandlinger Berge, die noch schneefrei waren.

Kurze, knackige Anstiege und Fluss-Überquerungen waren weitere Highlights neben der wohlverdienten Pause an der Raststation. Dort konnten die Energiedepots wieder aufgeladen werden bei Heiß- oder Kaltgetränken. Nach der Rückkehr im Rodenbergschen Carport nach knapp 10 Kilometern wartete bereits die heißersehnte Suppe aus dem Hause Eberle. Alle waren sich einig: „Das war wieder eine grandiose Tour und es ist doch toll, wenn man das neue Jahr gleich mit einer solchen Gemeinschafts-Aktion beginnt. Besten Dank an die Ausrichter Marlene und Hermann sowie Jens und Fritze.“

Text: Carsten Pröve

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.