CELLE. Neustadt-Heese – ein Stadtteil ist im Fußballfieber: Am Freitag, 8. September, startet um 14 Uhr der 4. Neustadt-Heese Cup. Und auch diesmal kicken auf dem Spielfeld des Gelände der Alten Schmiede (Heese 47/48) bis zu fünfzehn Teams in drei Gruppen um die begehrten Pokale.

Susanne McDowell, Kulturdezernentin und Kommissarische Leiterin des Dezernats Jugend, Bildung, Soziales und Integration, wird das Turnier eröffnen. Direkt danach pfeift Michael Frede als Vorsitzender des Schiedsrichterausschusses das Turnier an. Um die Spielpläne sowie um den korrekten Ablauf des Turniers kümmern sich Edip Ulucan von der Stiftung Linerhaus und Webdesigner Peter Knabe.

Das Rahmenprogramm gestalten die Johanniter-Unfall-Hilfe mit ihrer beliebten Hüpfburg, Martin Seifried, Azubi in einem sozialen Beruf, mit einem Bobby-Car-Parcours und als besonderes Highlight das Paulus-Familienzentrum mit seiner „Max & Moritz Bonbonwurfmaschine“.

Rund um das sportliche Geschehen wird für die Stärkung der Fußballerinnen und Fußballer bestens gesorgt. Es gibt Milchshakes vom Verbund Sozialtherapeutischer Einrichtungen und Grillwürstchen vom Stadtteilmanagement Neustadt-Heese sowie kalte Getränke aus der Saftbar der Stiftung Linerhaus. Finanziell unterstützt wird der Fußball Cup abermals vom Verein Mitwirkung. Ein bunter Tag voller Bewegung und guter Stimmung erwartet alle Gäste. Die Teams freuen sich über viele Fans, die sie anfeuern!

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.