CELLE. Mit Nicola Koch hat am 1. August 2017 die erste Interessentin eines von der CeBus durchgeführten Schnuppertages ihr Arbeitsverhältnis als Busfahrerin bei der CeBus begonnen. „Ich bin glücklich, hier eine berufliche Perspektive gefunden zu haben“, freut sich Koch nach ihrem ersten Arbeitstag. „Das ist genau mein Ding, obwohl ich mir das früher nie vorstellen konnte“, ergänzt sie.

In Zusammenarbeit mit der Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt beim JobCenter, der Agentur für Arbeit und dem Überbetrieblichen Verbund Frauen und Wirtschaft e.V., spricht CeBus gezielt Frauen an, die arbeitssuchend sind. „Gerade für Frauen ist dieser Beruf besonders geeignet. Leider kommen viele Frauen gar nicht auf die Idee, Busfahrerin zu werden oder trauen sich nicht“, ermuntert Geschäftsführer Bernward Franzky diese Frauen. Mit der City-Fahrschule Krug hat die CeBus einen Partner, der eine qualifizierte Ausbildung gewährleistet und die Bewerberinnen auf ihre verantwortungsvolle Tätigkeit vorbereitet.

CeBus bietet sichere Arbeitsplätze und unterstützt interessierte Frauen beim Erwerb des Führerscheins und der notwendigen Qualifikation. Auch in Zukunft besteht regelmäßig Bedarf an zusätzlichen Busfahrerinnen und Busfahrern. Interessierte können sich an die CeBus wenden.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.