BRAUNSCHWEIG/CELLE. Am Wochenende reiste die erste Mannschaft der Hockey-B-Mädchen zum Punktspieltag nach Braunschweig. Im ersten Spiel traf man auf den Tabellenführer Eintracht Braunschweig. Die Mädchen vom MTV Eintracht Celle versuchten, mit einer stabilen Abwehr dem Favoriten dieser Partie das Spiel schwer zu machen. Dies gelang
phasenweise auch recht gut, zur Halbzeitpause lag man nur 2:0 zurück.

Auch in der zweiten Spielhälfte versuchten die Celler Mädchen, dem hohen Druck der Braunschweigerinnen stand zu halten und hatten sogar die Möglichkeit zum Anschlusstreffer durch Strafecke. Diese konnte leider nicht erfolgreich genutzt werden. Am Ende mussten sich die Cellerinnen dann trotz kämpferischer Leistung 3:0 geschlagen geben. Im zweiten Spiel des Tages traf man auf die Mädchen vom DTV Hannover.

Hier bot sich den Zuschauern ein recht ausgeglichenes Spiel. Die Cellerinnen waren hier die spielbestimmende Mannschaft, ließen aber zu viele Torchancen ungenutzt, so dass es zur Halbzeitpause nur zu einer knappen 1:0 Führung reichte. Die zweite Spielhälfte wurde noch einmal spannend. Den Mädchen vom MTV Eintracht Celle gelang es einfach nicht, die Führung auszubauen. Statt dessen schafften die Hannoveranerinnen den Ausgleich zum 1:1. Auf beiden Seiten wurde nun noch einmal alles gegeben, doch es blieb beim 1:1 Endstand.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.