WINSEN/ALLER. Zu einer Führung unter dem Titel „Niedersächsisches Bauernhaus und christliche Tradition“ in der Sonderausstellung von „Dat groode Hus“, lädt der Winser Museumshof, Brauckmanns Kerkstieg 6 am Sonntag, 30. April 2017 um 11.30 Uhr und um 15 Uhr.

Wie sah die Lebenssituation in den traditionellen ländlichen Fachwerkhäusern der Region aus und wie wurde der christliche Glaube am und im Haus sichtbar? Unter dieser Überschrift hat der Arbeitskreis Sammlung und Archiv den Fundus des Museums durchsucht und dabei Interessantes, Bedenkenswertes und Aufschlussreiches gefunden. Gezeigt werden Tauf- und Hochzeitskleider, Konfirmationsurkunden, handgefertigte Haussegen, Gesangbücher, Bibeln mit Widmungen und Fotos von Hausbalken mit christlichen Inschriften von Winser Bauernhäusern.

Heiner Schönknecht ruft bei seiner Führung durch die Ausstellung bei älteren Besuchern und Besucherinnen Erinnerungen wach und regt jüngere zu Fragen an. Der Museumseintritt (einschl. Museumshof) beträgt 3 €. Die Führung ist kostenlos. Das Restaurant-Café Kalandstube ist von 12 bis 22 Uhr geöffnet.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.