LÜNEBURG/NIENHAGEN. Einen Topstart ins Jahr 2018 gab es für die Judoka des SV Nienhagen. Auf den Bezirksmeisterschaften der U15 gingen 14 Nienhäger an den Start. Dabei holten sie zehn Gold, drei Silber und eine Bronzemedaille nach Hause. Über die Hälfte der Bezirksmeister U15 im Bezirk Lüneburg/Stade kommen nun aus Nienhagen. „Das ist eine hervorragende Vorlage für die Landesmeisterschaften am kommenden Sonntag“, freut sich Trainer Maik Edling.

Bei den Jungen dominierten die Nienhäger Judoka ihre Gewichtsklassen souverän. In den Gewichtsklassen -34 kg, -37 kg -40 kg, -50 kg, -55 kg erkämpften sie den Titel des Bezirksmeisters. In der Klasse -55 kg erkämpften sie auch noch Vizetitel.

Bei den Mädchen lief es für den Judo Jugendaußenstützpunk Nienhagen ebenfalls sehr erfolgreich. In den Klassen -33 kg, -40 kg, -44 kg, -48kg und über 63 kg erkämpften die Mädchen den Meistertitel. In der Klasse -36 kg und 40 kg holten sie einen Vizetitel. Einen Medaillensatz machte Karoline in der Klasse bis 44 kg mit Bronze komplett.

Folgende Teilnehmer erzielten Platzierungen: Nina Baars 1. Platz, Leonie Zeller 1. Platz, Tiara Bettels 1. Platz, Karoline Lippmann 3. Platz, Sofia Stanley 1. Platz, Noah Brennecke 1. Platz, Yegor Shcherbyna 1. Platz, Mohamed Musaev 1. Platz, Jana Beister 2. Platz, Svea Teßmer 2. Platz, Nia Bößmann 1. Platz, Islam Ahmatov 1. Platz, Tom Fuchs 1. Platz und Daniel Sarge 2. Platz.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.