NIENHAGEN. Gleich drei Nienhäger Judoka haben am Sonnabend beim renommierten NJV-Landessichtungsturnier  U12 in Nienhagen ihre Klasse unter Beweis gestellt. Sie wurden von der Landestrainerin in das Team Niedersachen nominiert und werden bei einem Internationalen Mannschaftskampf die Vereinsfarben im Ausland tragen.

Teilgenommen haben die SVN-Judoka, Islam Ahmatov , Mohammed Musave, Noah Brennecke, Daniel Henrik Sarge, Leonie Zeller, Jana Beister und Karoline Lippmann. Islam, Mohammed und Leonie dominierten bei dem stark besetzten Turnier in der Altersklasse U12, in ihren Gewichtsklassen und fuhren mit der Goldmedaille nach Hause. Bis auf die Haarspitzen motiviert, gepaart mit dem für Judoka notwendigen Biss und für ihre Altersklassen bereits mit exzellenten Techniken ausgestattet, hatten sich die junge SVN-Sportler aufgemacht, dieses Turnier für sich zu gewinnen. Noah unterlag gegen seinen Trainingspartner Islam im Halbfinale und belegt Platz drei.

Islam wurde nach fünf vorzeitigen Siegen seiner Favoritenrolle gerecht und gewann das Landessichtungs-Turnier.
Mohammed der im zweiten Kampf noch in die Verlängerung musste, konnte in den beiden weiteren Begegnungen vorzeitig siegen. Die dritte Goldjudoka an diesem Tag war Leonie. Auch sie überzeugte die Landestrainerin mit technischem Ippon Judo.

Jana und Karoline, die zum ersten Mal an einem so hochkarätigen Turnier starteten, kämpften sich mit Herz und Leidenschaft bis ins Halbfinale. Im harten Kampf, um den Einzug ins Finale, schenkten sie ihren Gegnerinnen nichts, hatten aber durch zu wenig Erfahrung auf dieser Ebene das Nachsehen und gewannen den dritten Platz.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.