Nienhagener ruft Wochenmarkt ins Leben

Wirtschaft Von Redaktion | am Di., 08.06.2021 - 17:25

NIENHAGEN. Über den Wochenmarkt schlendern und regionale Produkte frisch einkaufen: Genau das wird schon bald in Nienhagen möglich sein. Dann soll sich der Herzogin-Agnes-Platz einmal in der Woche und zwar am Freitagnachmittag, als Ort des Hagener-Landmarktes präsentieren. "Es soll ein Markt der Vielfalt werden, aber die Nachhaltigkeit ganz besonders herausstellen und vor allem überwiegend hier erzeugte Produkte anbieten. Andere Produkte sollen in jedem Fall aus fairem Handel stammen", kündigt Bürgermeister Jörg Makel an.

Wilfried Schumacher aus Nienhagen hat diesen Markt quasi im Ehrenamt  ins Leben gerufen,  ist  der Organisator und ehrenamtlicher Marktmeister im Hintergrund. Veranstalter ist die Gemeinde Nienhagen. Mitte Juli soll es schon losgehen, nachdem alle Formalitäten geklärt und alle Vorbereitungen abgeschlossen sind. Grünes Licht hat auch die Politik  mit ihrer Zustimmung zur Einrichtung des Marktes gegeben. Es werden keine Standgebühren erhoben und auch der Strom- und Wasserbezug ist kostenfrei.

Wer aber als Marktbeschicker noch dabei sein möchte, kann sich bei der Gemeindeverwaltung melden. "Vielen Dank nochmal an Wilfried Schumacher, ohne den wir dieses tolle Angebot in unserem Dorf nicht hätten realisieren können. Jetzt kommt es auf Euch an, denn ein Markt lebt von den Anbietern und  den Kunden. Gemeinsam aber haben wir die Chance, diesen Markt dauerhaft bei uns zu platzieren", so Jörg Makel. Erste Gelegenheit dazu besteht am Freitag, 16. Juli, 14 bis 18 Uhr.

Mit dabei sind:

 Heidmann aus Langlingen (Gemüse, Obst)
 Imkerei Güldenpfenning aus Altencelle (Honig und Kerzen)
 Imkerei Müller aus Uetze (Honig)
 Wilder Ochse aus Adelheidsdorf (Wild- und Pferdefleisch, Bratwurst)
 Unser Mitmachhof aus Schwüblingsen (Kartoffeln, Gemüse)
 Dudel aus Gifhorn (Gewürze, Kräuter, Tee)
 Kuhbetrieb Kläke aus Bennebostel (Rindfleisch, Käse)
 Weerhus Pröve aus Wathlingen (Bierspezialitäten)
 Hofladen Knoop aus Altencelle (Gemüse, Kartoffeln)
 Landfrauen Wathlingen/Nienhagen (Blumen, Marmelade, Basteldeko)
2x im Monat
 Lebenshilfe Nienhagen (eigene Produkte)
2x im Monat