WIETZE. Zu einer festen Einrichtung im Jahreskalender der Schwimmer des TSV Wietze gehört seit 44 Jahren das Nikolausschwimmen. Da der Nikolaus seinen Besuch aber erst nach Einbruch der Dunkelheit angekündigt hatte, wurde die Zeit mit einem kleinen Wettkampf der jüngsten Schwimmer und Spielen im Wasser überbrückt. Bevor der himmlische Bote erschien, wurden außerdem noch vor dem Weihnachtsbaum Fotos der verschiedenen Trainingsgruppen gemacht. Anschließend versammelten sich rund 130 Kinder in freudiger Erwartung um das Becken. Das Neonlicht erlosch und zahlreiche Kerzen leuchteten.

Unter weihnachtlichen Klängen wurde das Boot zu Wasser gelassen, in dem der Nikolaus mit dem ihn begleitenden Engel Platz nahm. Von Aktiven der Leistungsgruppe gezogen, glitt das Boot an den am Beckenrand sitzenden Kindern vorbei. Nach einer Ehrenrunde verteilten Nikolaus und Engel die mitgebrachten Geschenke an die Kinder. Nachdem alle Geschenke verteilt waren, verabschiedeten sich die beiden himmlischen Gäste, da sie noch zahlreiche weitere Termine wahrzunehmen hätten. Sie versprachen aber, auch kommendes Jahr wieder in Wietze Station zu machen.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.