CELLE. Niedersachsens Landjugend sucht noch Unterstützung: Der Jugendverband übernehme zur Internationalen Grünen Woche 2020 die Verantwortung für die Jugendveranstaltung. Dazu sucht die Landesgemeinschaft der Niedersächsischen Landjugend (NLJ) aktive junge Menschen, die sich künstlerisch mit einbringen wollen. Ob als Bühnenbildner, Regisseur, mit schauspielerischem oder Gesangstalent, kreative Ideen jedweder Art sind gefragt, sich im kommenden Jahr bei den Vorbereitungen für dieses Theaterprojekt einzubringen.

„Das Stück soll aus den Köpfen unserer Landjugendlichen stammen und ihr ganzes schauspielerisches Potenzial auf die Bühne bringen“, werben die Landesvorsitzenden Alena Kastens und Jan Hägerling. Immerhin seien bereits mehr als zwei Jahrzehnte vergangenen, seit die Niedersächsische Landjugend zuletzt die traditionelle Jugendveranstaltung zur Grünen Woche gestalten durfte. Großes schauspielerisches Talent dagegen habe sie vor zwei Jahren zuletzt beim Deutschen Landjugendtag in Tarmstedt mit dem ergreifenden Theaterstück „Skandal um Rosi“ geboten. Die internationale Grüne Woche in Berlin findet jeweils Ende Januar statt und läute mit ihrem Rahmenprogramm das agrarpolitische Jahr ein. Die Jugendveranstaltung ist stets auf den ersten Messesonntag am späten Vormittag terminiert.

Interessenten, die sich in das Theaterprojekt der NLJ einbringen wollen, melden sich bitte bei Bildungsreferentin Katrin Aschmann über die Mailadresse aschmann@nlj.de oder telefonisch unter 0511 3670432.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.