UNTERLÜSS. "Asche, Stroh und Polymere"  - unter dieser Überschrift reden Künstlerin Christiane Theilmann und die Kuratorin der aktuellen Ausstellung un Museumsleiterin Dietrun Otten über das Bildermachen. Die Malerin Christiane Theilmann stellte für die Ausstellung „Chemie im Maleratelier“ im Albert-König-Museum Unterlüß einige ihrer Acrylbilder zur Verfügung. So wie einst die Erfindung der Ölfarbtuben revolutionierte auch die Einführung der Acrylfarbe die Malerei in der westlichen Welt. Welche Vor- und Nachteile diese Malfarbe gegenüber Öl- und Temperafarben hat und was man damit alles machen kann, erfahren die Zuhörer dieses Gesprächs zwischen der Malerin und der Kunsthistorikerin.
Datum: Donnerstag 5.12. 2019, 15-17 Uhr
Achtung: Dieser Termin liegt außerhalb der üblichen Winter-Öffnungszeiten.