Celle (ots) - Nach dem Brand einer Strohmiete, infolgedessen am Mittwochabend
ca. 1000 Strohballen vernichtet wurden, konnten Beamte der Polizei Celle gestern
Abend nach umfangreichen Ermittlungen einen Tatverdächtigen in Nienhagen
vorläufig festnehmen.

Dem 54 Jahre alten Mann aus Nienhagen wird vorgeworfen, den Brand vorsätzlich
gelegt und damit einen Sachschaden in fünfstelliger Höhe verursacht zu haben.

Nach der Festnahme durchsuchte die Polizei gestern Abend mehrere Objekte, unter
anderem das Wohnhaus des Tatverdächtigen in Nienhagen. Es wurde belastendes
Beweismaterial aufgefunden, das den Tatverdacht erhärtet.

Ob der 54-Järhige auch für weitere Brandstiftungen in der Gemarkung Nienhagen
verantwortlich sein könnte, ist Gegenstand weiterer Ermittlungen.

Die Staatsanwaltschaft Celle wird im Laufe des heutigen Tages einen Antrag auf
Erlass eines Untersuchungshaftbefehls beim Amtsgericht Celle stellen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Celle
- Pressestelle-
Birgit Insinger
Telefon: 05141-277-104
E-Mail: postfach-oea@pi-ce.polizei.niedersachsen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59457/4494545
OTS: Polizeiinspektion Celle

Original-Content von: Polizeiinspektion Celle, übermittelt durch news aktuell