Celle (ots) - Freitagabend gegen 21 Uhr gingen zwei 18- und 19-Jährige auf dem
Fuhserandweg von der Bredenstraße in Richtung Trüllerstraße. Vor der
Bahnunterführung wurden sie von einem männlichen Täter eingeholt und unter
Vorhalt eines Messers aufgefordert, ihre mitgeführten Wertgegenstände
herauszugeben. Im Verlauf der Bedrohungssituation erlangte der Täter die Tasche
des einen Opfers. Zudem ließ er sich Portmonees und Zigaretten geben. Der Täter
lief anschließend zu Fuß in Richtung Riemannstraße und entkam unerkannt.

Der Täter wurde auf ca. 16 - 20 Jahre geschätzt. Er war ca. 1,70 m groß, von
kräftiger Statur und mit schwarzer Wollmütze, einem Tuch/Schal mit
Totenkopfemblem und einer dunklen Bomberjacke bekleidet. Sein Aussehen wurde als
südländisch beschreiben. Er hat gebrochen deutsch gesprochen.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Celle unter Tel.: 05141/2770 in
Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Celle
Anne Hasselmann
Telefon: 05141/277-202
E-Mail: postfach-oea@pi-ce.polizei.niedersachsen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59457/4522822
OTS: Polizeiinspektion Celle

Original-Content von: Polizeiinspektion Celle, übermittelt durch news aktuell