Celle (ots) - Wie wichtig es ist, nach einem Diebstahl gestohlene EC-bzw.
Kreditkarten sperren zu lassen, hat sich gestern (Mo, 24.02.) in Winsen/A.
wieder bestätigt.

Einer 76-jährigen Frau wurde gestern Mittag gegen 12.00 Uhr in einem Discounter
in der Meißendorfer Straße während ihres Einkaufs das Portemonnaie aus der
Handtasche entwendet.

Beim Bezahlen bemerkte sie das Fehlen der Geldbörse samt zweier Debit-Karten.

Nach ca. einer Stunde meldete sie den Verlust der Karten der Bank. Hier erfuhr
sie, dass kurz zuvor von beiden Konten unberechtigt ein vierstelliger Betrag
abgehoben wurde.

Die jeweiligen Geheimnummern hatte der Täter, obwohl sie "verschlüsselt" waren,
in der Geldbörse gefunden.

Die Polizei rät:

Lassen Sie während des Einkaufs Ihre Tasche niemals, auch nicht kurz, außer
Acht!

Bewahren Sie die Geheimnummer von Debit-Karten niemals in der Nähe der Karten
auf.

Falls Sie Opfer eines Diebstahls werden, bei dem auch EC-bzw. Kreditkarten
erbeutet wurden, lassen Sie die Karten unverzüglich sperren!

Die zentrale Rufnummer des Sperrnotrufs lautet 116 116.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Celle
- Pressestelle-
Birgit Insinger
Telefon: 05141-277-104
E-Mail: postfach-oea@pi-ce.polizei.niedersachsen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59457/4529493
OTS: Polizeiinspektion Celle

Original-Content von: Polizeiinspektion Celle, übermittelt durch news aktuell