Breites Themenspektrum beim Online-Treff der CDU Eschede

Politik Von Extern | am So., 30.05.2021 - 21:58

ESCHEDE. Am 26.05.2021 hatte der CDU-Gemeindeverband Eschede zum ersten CDU-Online-Treff unter dem Motto „BürgerInnen fragen und zuhören“ eingeladen. "Es war eine gelungene Veranstaltung mit zahlreichen Teilnehmern aus dem Gemeindegebiet, die sich aus CDU-Mitgliedern und Nicht-Mitgliedern zusammensetzte", berichtet der Gemeindeverband.

Unter Moderation durch das Vorstandsmitglied Patrick Niwa hat zunächst der Vorsitzende des CDU-Gemeindeverbandes Dirk Drögemüller den Gemeindeverband, die Gremienarbeit und die bisher erreichten politischen Ziele vorgestellt. Anschließend bekamen die Teilnehmer die Gelegenheit, den unabhängigen Bürgermeisterkandidaten des CDU-Gemeindeverbandes Eschede, Jan Thomas, kennenzulernen. Nach der Vorstellung seiner Person beantwortete er  Fragen zu seiner persönlichen Motivation und seiner Position zu einigen politischen Themen. 

Anschließend stellten die BürgerInnen Fragen zu den ihnen am Herzen liegenden Themen, zu denen sich der Gemeindeverband positionierte, aufklärte oder über die angeregt diskutiert wurde.  Themen waren die geplante Erweiterung der Kindertagesstätte Eschennest und die zurzeit durch die Baumaßnahme am Bürgerhaus eingeschränkte Schulhof-Nutzung, die Positionierung von Jan Thomas zur Entwicklung der NPD in Eschede und die ärztliche Versorgung in der Gemeinde. Gesprochen wurde auch über die Baulandentwicklung, Breitbandausbau in den Außendörfern und die Frage nach dem Ausbau der E-Mobilität im Ort, z.B. durch die Aufstellung öffentlicher Ladesäulen. Zudem wurde festgestellt, dass die Sanierung der Escheder Straßen und deren Finanzierung ein Thema für den neu gewählten Gemeinderat sein werde.

Der CDU-Gemeindeverband Eschede bedankt sich bei den Teilnehmern "für einen sehr angenehmen und bereichernden Abend und freut sich auf das nächste im Sommer geplante Online-Treffen".