Norbert Döhner ist neuer Leiter der Einsatzleitwagen-Gruppe der Feuerwehr Bergen

EVERSEN/BERGEN. Kürzlich fand die diesjährige Mitgliederversammlung der Einsatzleitwagen (ELW)-Gruppe der Stadtfeuerwehr Bergen im Feuerwehrhaus in Eversen statt. Der Leiter der ELW-Gruppe Björn Borges konnte neben den zahlreich erschienenen Kameraden seiner Einheit den Bürgermeister der Stadt Bergen, Rainer Prokop, den Orts- und stellvertretenden Stadtbrandmeister André Sonntag, den stellvertretenden Kreisbrandmeister Willi Lucan, den Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Bergen, Mathias Ebel und einige ehemalige Mitglieder begrüßen.

In seinem Jahresbericht ging Björn Borges auf die zahlreichen Übungsdienste und die vier Alarmierungen im Berichtsjahr 2018 ein. Besondere Aufmerksamkeit erfuhr dabei der Großbrand auf dem landwirtschaftlichen Anwesen der Familie Hohls in Becklingen.

Die ELW-Gruppe der Stadtfeuerwehr Bergen hat zur Zeit 16 Mitglieder. Trotz des hohen Ausbildungsstandes und der sehr guten Dienstbeteiligung seiner Kameraden, wünscht sich Borges noch einige Kameraden zur Unterstützung seiner Einheit. Neben dem Übungs- und Einsatzdienst in den Ortsfeuerwehren leisteten die Kameraden der ELW-Gruppe zusätzliche 380 Stunden ehrenamtlichen Dienst. Borges hatte bereits im Vorfeld der Mitgliederversammlung angekündigt, für eine weitere Wahlperiode als Leiter der ELW-Gruppe nicht mehr zur Verfügung zu stehen. Er bedankte sich bei allen Kameraden und Wegbegleitern für die tatkräftige Unterstützung seiner zehnjährigen Leitungsfunktion.

Zum neuen Leiter der ELW-Gruppe wurde der bisherige Stellvertreter, Norbert Döhner, gewählt. Ihm zur Seite steht fortan Till Oelrichs von der Ortsfeuerwehr Eversen. Zur besonderen Verwendung steht Fritz Heins dem Führungsgespann zur Seite. Alle Funktionsträger wurden einstimmig von der Versammlung gewählt.

André Sonntag und Bürgermeister Rainer Prokop sprachen dem scheidenden Leiter der ELW-Gruppe in ihren Grußworten großen Dank für die erfolgreiche Arbeit in den vergangenen Jahren aus. André Sonntag hob die hohe Bedeutung der ELW-Gruppe innerhalb der Stadtfeuerwehr vor. Er gratulierte den neu gewählten Kameraden und sicherte seine Unterstützung in allen Belangen zu.

Der stellvertretende Kreisbrandmeister Willi Lucan berichtete über aktuelle Themen aus der Kreisfeuerwehr und insbesondere über die Einsatzführungssoftware Command X. Für Björn Borges fand Willi Lucan sehr lobende Worte. Er wolle das Fachwissen, die Erfahrung und die Empathie von Borges in der Kreisfeuerwehr nicht missen, so Lucan. Zum Abschluss der Versammlung überreichten die Kameraden der ELW-Gruppe ihrem bisherigen Leiter ein kleines Präsent. Rainer Prokop rundete dies mit der Übergabe des „Stadt- Schlips“ ab.