Nordligadamen des VfL Westercelle sichern Klassenerhalt

CELLE. Mit einem 7:2-Sieg gegen den HTV Hannover sicherten sich die Westerceller Nordligadamen den vierten Tabellenplatz und damit den angestrebten Klassenerhalt. Trainer Steve Williams: "Nachdem wir am letzten Wochenende gegen den Hamburger Club an der Alster den Sack nur knapp nicht zumachen konnten, musste in dieser Woche ein Sieg her, um klar den Klassenerhalt zu erreichen. Unsere Mädels sind mit sieben Spielerinnen nach Hannover gefahren mit der festen Absicht, alles zu geben und bis zum Letzten zu kämpfen für den Verbleib in der Nordliga. Die Mannschaften sind eng beieinander, da gibt es im Mittelfeld keine klaren Favoriten. "

Fünf Einzel- und zwei Doppelsiege sind dabei in Hannover herausgekommen. Der HTV hatte seinerseits mit verletzungsbedingten Ausfällen zu kämpfen. So musste die Ex-Westercellerin Annica Betz gegen Steffi Reimchen an drei kurz nach Spielbeginn verletzungsbedingt aufgeben, ebenso Caterina Pahl gegen Zoe-Michelle Schmidt an sechs. Beide versuchten auch das Doppel gegen Tilgner / Ehlers, aber auch ohne Erfolg.

Ohne größere Satzverluste gewann Chelsea Seidewitz an zwei gegen Annalena Eggestein und Marleen Tilgner gegen Michaela Will  - gerade für Seidewitz ein schöner Sieg nach etlichen Supermatches, in denen sie der Gegnerin gratulieren musste. "Greta Ehlers hat sich in ihrem Match gegen Anneleen Harms richtig durchgekämpft und auch sehr überlegt und mit viel Nervenstärke den Matchtiebreak geholt", so Steve Williams.

Ein "verrücktes" Match spielte an eins Ann-Sophie Funke gegen Julia Marzoll. Nach klarem ersten Satz für die Hannoveranerin folgte ein überaus deutliches 6:0 für Funke, was zeigte, dass Funke sich nicht aus dem Rennen werfen lässt und immer mit ihr zu rechnen ist. Auch verlorene Punkte können stark machen. Der Tiebreak war ebenfalls eng, allerdings mit dem besseren Ende für Hannover (7:10).

In den Doppeln holten anschließend Julie Ball und Steffi Reimchen noch einen Punkt für Westercelle zum Endstand 7:2. "Das ist ein Superergebnis. Meine Mädels und auch ich haben aus den Niederlagen in dieser Saison viel gelernt. Sie waren fast alle eng und hätten mit einem bisschen mehr Fortune auch anders ausgehen können. Aber der Kampfgeist und der Teamgeist stimmte immer. Ich freue mich, dass wir auch in der nächsten Saison wieder in der Nordliga zeigen können, dass Westercelles Team nicht zu unterschätzen ist," so Williams .