WATHLINGEN. Das Patenmodel „Ausbildungsbrücke“ der Diakonie unterstützt seit Jahren Schülerinnen und Schüler der Oberschule Wathlingen beim Übergang von der Schule zur Ausbildung. Durch ehrenamtliche Patinnen und Paten bekommen die Jugendlichen individuelle Hilfen und Anregungen in den letzten beiden Schuljahren, bei der Berufsorientierung, der Bewerbung und während der gesamten Ausbildungszeit.

„Wir sind glücklich und dankbar, dass seit Jahren die Ausbildungsbrücke mit uns im Bereich der Berufsvorbereitung und – orientierung zusammenarbeitet und die Jugendlichen erfolgreich in die Berufswelt integriert“, berichtet Oberschuldirektor Andreas Gantz. Um dieses erfolgreiche Coachingmodell weiterzuführen und weitere Patinnen und Paten zu akquirieren, wurde der Kooperationsvertrag zwischen der Oberschule Wathlingen und dem Koordinator der Ausbildungsbrücke erneuert.

Wer sich für das Patenmodell interessiert und bereit wäre, ehrenamtlich als Pate zu arbeiten, kann sich weitere Informationen unter http://www.ausbildungsbruecke.patenmodell.de holen.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.