HERMANNSBURG. Die Gemeinde Südheide beabsichtigt die Fortschreibung ihrer städtebaulichen Planungen,
die im Jahr 2001 mit der „Integrierte Entwicklungsplanung Hermannsburg 2020“ begonnen wurde. Fortgesetzt wurde diese Planung im Jahr 2010 mit dem „Städtebaulichen Entwicklungskonzept / Rahmenplan für den Ortskern Hermannsburg“. Auch in der Gemeinde Unterlüß wurde im Jahr 2013 ein Entwicklungskonzept zur Städtebaulichen Sanierung erarbeitet. „Für die beabsichtigte Einwerbung von Fördermitteln aus der neuen
Programmkomponente der Städtebauförderung „Zukunft Stadtgrün“ bedarf es nun einer Fortschreibung der städtebaulichen Entwicklungsziele für die Gemeinde Südheide“, teilt die Gemeindeverwaltung mit.

Dabei solle der Fokus der Bearbeitung insbesondere auf den Hermannsburger Örtzepark gerichtet werden. Mithilfe von Fördergeldern soll die „Grüne Mitte, der Örtzepark Hermannsburg, umgestaltet und aufgewertet werden. Um die Fördervoraussetzungen zu erfülle, hat die Gemeinde in den vergangenen Monaten
ein Integriertes Stadtentwicklungskonzept (ISEK) durch das Bremer Planungsbüro Sweco GmbH erarbeiten lassen. Für das Gestaltungskonzept des Örtzeparks wurde das ebenfalls in Bremen ansässige und seit Jahren in Hermannsburg aktive Büro ASP Schreckenberg hinzugezogen. Die Inhalte beider Konzepte wurden in zwei planungsbegleitenden Arbeitskreissitzungen mit Vertretern aus Verwaltung, Politik, Vereinen und Bürgerschaft
diskutiert und weiterentwickelt.

Die Ergebnisse über die zukünftige Entwicklung des Ortsteils Hermannsburg sowie seiner „Grünen Mitte“, dem Örtzepark, sollen nun einer breiten Öffentlichkeit präsentiert werden. Die Gemeinde Südheide lädt daher herzlich alle Bürgerinnen und Bürger sowie Interessierte zur Bürgerinformation „Grüne Mitte Örtzepark“ am
Mittwoch, den 23.08.2017, um 18:00 Uhr in die Mensa der Oberschule (Harmsstraße 1) in Hermannsburg
ein. Im Anschluss werden die Planer bei einem Rundgang durch den Örtzepark die Ideen anhand von konkreten Beispielen in der Örtlichkeit erläutern.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.