Auf der Bahnstrecke Hannover-Hamburg wird es voraussichtlich bis Sonntagabend zu Verspätungen bis zu 30 Minuten und Zugausfällen kommen. Durch die Umleitung können nach Auskunft der Bahn Halte Langenhagen Mitte, Celle, Uelzen, Bad Bevensen und Lüneburg nicht zuverlässig angefahren werden. Nach Polizeiangaben hatte gegen zwei Uhr nachts ein Zugführer das Feuer in einem Kabelschacht in der Nähe des Rangierbahnhofs Maschen entdeckt. 40 Kabel seien beschädigt worden und dadurch auch mehrere Signalanlagen. Inzwischen fahren in Richtung Hamburg wieder einzelne Metronom-Züge, aber nur langsam. Wegen der defekten Signale müssen sich die Lokführer per Funk absichern, ob die Strecke frei sei. Das Unternehmen Metronom meldet weiterhin „massive Einschränkungen“ auf der Strecke Uelzen-Lüneburg-Hamburg.



Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.