Onkoforum lädt Frauen zum virtuellen Gruppentreffen

Medizin Von Extern | am Do., 28.01.2021 - 16:44

CELLE. Einmal im Monat treffen sich normalerweisen von Krebs betroffene Frauen im Onkologischen Forum in der „Wir“-Gruppe zum Gespräch. „Wäre ich nur früher gekommen“, so eine Teilnehmerin, „aber ich dachte nach der Krebsdiagnose, ich komme alleine klar. Ich wollte immer stark sein und meinen Partner und die Kinder nicht belasten. Oft verstanden sie gar nicht, was mit mir los war, wenn ich sagte, dass es mir schlechter ginge. Und dann wusste ich nicht, wohin ich mich wenden soll.“

Coronabedingt musste dieser persönliche Austausch mehrfach ausfallen. Jetzt lädt die Psychoonkologin Marina Flockemann, die die Gruppe betreut, erstmals interessierte Frauen zu einem virtuellen Treffen ein. „Das Bedürfnis der Betroffenen nach Gesprächen und einem hilfreichen Austausch wuchs von Monat zu Monat. Oft reichen die Gespräche mit der Familie nicht mehr, um mit den vielen Ängsten und offenen Fragen fertig zu werden. Oder um sich Probleme von der Seele zu reden. Da mussten wir uns etwas einfallen lassen“, so Flockemann. Bis alle technischen und datenschutzrechtlichen Voraussetzungen erfüllt waren, brauchte es ein wenig. Kommenden Donnerstag, 4. Februar, ist es dann von 17 bis 18 Uhr erstmals so weit. Die Treffen der Wir-Gruppe sind offen für jede interessierte Betroffene. So werden auch noch Anmeldungen angenommen. Wer mag, melde sich im Büro des Onkologischen Forums, Tel. 05141/2196600, info@onko-forum-celle.de.

...