Online-Seminar zu Flucht und Migration in Äthiopien

Religion Von Extern | am Fr., 09.04.2021 - 15:35

HERMANNSBURG. Innerhalb Äthiopiens sind Millionen von Menschen unterwegs – viele von ihnen auf der Flucht. Was bedeutet das für die Menschen? Antworten versucht das Ev.- luth. Missionswerks in Niedersachsen (ELM) bei seinem kommenden dreiteiligen Onlineseminar vom 16. bis 17. April zu geben. Dazu teilt das ELM mit:

Äthiopien ist geprägt von Wanderungsbewegungen. Zurzeit gibt es zirka 2 Millionen Binnenflüchtlinge im Land und 1 Million Geflüchtete aus Eritrea, dem Südsudan oder anderen, meist benachbarten, Ländern. Seit Beginn der kriegerischen Handlungen am 4. November steht die Tigray Region besonders im Mittelpunkt. Das ELM lädt Interessierte ein, darüber ins Gespräch zu kommen. Die Veranstaltung besteht aus drei Teilen, die unabhängig voneinander besucht werden können: 

 Teil 1 Freitag 16. April, 19:00-20:30 Uhr Film zum Thema „Flucht“ (25 Min., Original mit deutschen Untertiteln) und Diskussion. Der Film erzählt von den Schwierigkeiten und Gefahren des Fluchtwegs oromischer Geflüchteter in Richtung Arabische Halbinsel.
 Teil 2 Samstag 17. April, 9:00–10:30 Uhr (Input in Englisch): Vertreter aus der Mekane Yesus Kirche (Partnerkirche des ELM in Äthiopien) berichten zum Thema beispielhaft aus Projekten.   
 Teil 3 Samstag 17. April, 11:30-13:00 Uhr (Input in Deutsch): Der Journalist, Lehrer und Experte für Friedens- und Konfliktlehren Biniam Yemane Berihu berichtet über die Situation von Binnengeflüchteten in der Tigray-Region Das Seminar findet über Zoom statt. Der Teilnahme-Link dazu wird per E-Mail im Vorfeld der Veranstaltung geschickt.
Anmeldeschluss ist der 15. April 2021, 15:00 Uhr.

Die Zoomkonferenz ist bereits 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn geöffnet. Bitte nutzen Sie diese Zeit, um die Technik zu testen. Über die Startseite des ELM ( www.elm-mission.net ) gelangen Interessierte zum Anmeldebutton für das Seminar.