Online-Veranstaltungsreihe in der CD-Kaserne: Internet für Eltern

Gesellschaft Von Redaktion | am Mi., 13.01.2021 - 20:40

CELLE. "Die alarmierenden Zahlen zeigen: In rund einem Viertel aller deutschen Familien hat die Konflikthäufigkeit während der Corona-Pandemie zugenommen. Nun startet das neue Jahr im Lockdown. Da sind Konflikte vorprogrammiert. Oft gründen Meinungsverschiedenheiten zwischen Eltern und ihren Kindern auf der Nutzung des Smartphones oder des Internets", heißt es aus der CD-Kaserne, die zu diesem Thema die Veranstaltungsreihe "Lost im Internet" gestartet hat.

In einem zweistündigen Diskurs werden Experten zu Themen wie dem Einfluss des Smartphones oder Hass und Gewalt im Netz referieren. Die beiden nächsten Workshops, am Donnerstag, den 21. Januar 2021, und Dienstag, den 26. Januar 2021, finden ausschließlich in einem geschützten Online-Meeting-Raum statt, welchen die TeilnehmerInnen nach erfolgter Anmeldung betreten können.  

Termine im Überblick:  
Donnerstag, 21. Januar 2021, 19 Uhr: Workshop „Hate Speech – zum Umgang mit Hass und Gewalt im Netz“ mit Jens Wiemken  
Der Workshop am 21. Januar 2021 beschäftigt sich mit Hass und Mobbing im Internet. Unter dem Titel „Hate Speech – zum Umgang mit Hass und Gewalt im Netz“, zeigt Medienprofi und Pädagoge Jens Wiemken, was bei Hasskommentaren und Kommunikationskonflikten getan werden kann. Als Referent der Niedersächsischen Landesmedienanstalt ist Wiemken vor allem Spezialist zum Thema Jugendmedienschutz und kann auf eine langjährige Erfahrung zurückblicken.  

Dienstag, 26. Januar 2021, 20 Uhr: Workshop „What’s App? – die Welt der Apps“ Zusatztermin mit Simeon Behre  
„Wie kann mein Kind Werbung erkennen?“, „Welche Berechtigungen hat mein Kind in einer App?“ und „Wie kann ich mit meinem Kind digitale Konflikte bearbeiten?“. Mit diesen Fragen beschäftigt sich der ausgebildete Erzieher Simeon Thabo Behre am Dienstag, den 26. Januar 2021. Als Zusatztermin seines Workshops „What’s App? – die Welt der Apps“ wird der Workshopleiter vertiefenden Input rund um das Thema Apps geben und auf die Smartphone-Nutzung von Jugendlichen eingehen. „Im ersten Workshop thematisierten wir Grundlagen von Apps und Smartphones. Dieses Mal wird es größere Schwerpunkte zu App-Nutzung geben“, kündigt Behre an. 
Ein Teilnahme-Link wird nach erfolgter Anmeldung verschickt. Die Workshops sind kostenlos. Eine Anmeldung kann telefonisch (05141-97729-0) oder per Mail (info@cd kaserne.de) unter Angabe der Kontaktdaten (Name, Anschrift, Mailadresse) und des Workshop-Datums erfolgen. Das Projekt wird im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Weitere Infos unter www.cd-kaserne.de unter Veranstaltungen.