CELLE. Ab kommendem Donnerstag, 12. April, 19 Uhr, wird es ernst im Online-Auktionshaus der Stadt Celle. Bis dahin konnten Neugierige die rund 150 Exponate über www.celle.de oder www.sonderauktionen.net in Augenschein nehmen. Darunter Touren- und Jugendräder, Mountainbikes, Handys, Schmuck und vieles mehr. Ab dem 12. April gilt es, das anvisierte Lieblingsstück auch tatsächlich zu ersteigern.

Mitmachen ist nicht schwer. Nach dem Vorbild des „Holländischen Blumenmarktes“ läuft die Versteigerung im Rückwärtsverfahren. Das heißt, das Angebot beginnt beim Höchstpreis. Dieser reduziert sich in einem festen Takt bis zum Mindestgebot. Dabei sind gute Nerven gefragt, denn nur wer rechtzeitig „klickt“ erhält den Zuschlag. Die neu erworbenen Handys, Uhren und Schmuck werden seitens des Auktionshauses bundesweit verschickt. Für die ersteigerten Fahrräder gibt es zwei Abholtermine: Donnerstag, der 26. April von 13 bis 17.00 Uhr, und oder Donnerstag, 03.Mai von 13 bis 17.00 Uhr. Die Versteigerung endet am Sonntag, 22. April, um 19 Uhr.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.